Startseite

 
 
 
 
Previous
Next

Donnerstag, 26.03.2015 Glückliche Gesichter beim Fritz-Walter-Cup

Am Montag, 23. März 2015, wurde in der Barbarossahalle Kaiserslautern das Landesfinale des Fritz-Walter-Cups 2014/15 ausgetragen. Während sich bei den Mädchen das Stefan-Andres-Gymnasium Schweich durchsetzte, durfte sich bei den Jungs das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern über den Finalsieg freuen. Auch bekannte FCK-Größen und TEUFELSBANDEN-Kapitän Betzi waren vor Ort.

Mittwoch, 25.03.2015 Freitag, 19 Uhr: U23 bei Flutlicht in Nöttingen

Für die jungen Roten Teufel geht es am Freitag, 27. März 2015, zum FC Nöttingen. Nachdem man zuletzt spielfrei war, möchte man die gute Leistung vom Spiel in Baunatal am bevorstehenden 25. Spieltag bestätigen.

Mittwoch, 25.03.2015 Hinter den Kulissen des Länderspiels auf dem Betze

Den Adler über dem Herzen, Schwarz-Rot-Gold auf der Brust. Die WM-Helden in den weißen Trikots auflaufen sehen und die Nationalhymne im ausverkauften Stadion hören. Das alles ist für Fußballfans am Mittwochabend, 25. März 2015, auf dem Betzenberg möglich, wenn die Deutsche Nationalmannschaft zum ersten Spiel des Jahres gegen Australien antritt. Doch was hat sich vom Stadion des 1. FC Kaiserslautern hin zur Spielstätte der Nationalmannschaft alles verändert? Ein Blick hinter die Kulissen.

Mittwoch, 25.03.2015 Weiteres Herzstück in Kaiserslautern

Am 25. März 2015 ist es endlich soweit, die Einkaufsmall „K in Lautern“ öffnet ihre Pforten. Nach jahrelanger Planung können die Bewohner aus Kaiserslautern endlich die viel diskutierte Shopping-Mall betreten. Am Abend vor der großen Eröffnung lud der Betreiber ECE Vertreter der Region zu einer Eröffnungsgala, bei der auch der FCK-Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz teilnahm.

Dienstag, 24.03.2015 Rote Teufel starten in die Trainingswoche

Auf dem Betzenberg stand am Dienstag, 24. März 2015, das erste Training nach dem Derby gegen den Karlsruher SC an. Ohne die Nationalmannschaftsreisenden absolvierten fast alle Betzebuben eine Einheit außerhalb des grünen Rasens. Außerdem sendeten einige zuletzt verletzte Spieler positive Signale.

Dienstag, 24.03.2015 | Fans Mitmachen und ein Zeichen setzen – was ist Integration?

Noch bis zum Sonntag, 29. März 2015, laufen die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“. Aus diesem Grund ruft der FCK alle seine Fans auf, über die sozialen Netzwerke zu demonstrieren, wie sie sich für Integration und Toleranz und gegen Diskriminierung und Rassismus einsetzen.

Dienstag, 24.03.2015 Fanshop-Öffnungszeiten zum Länderspiel – ECE Center öffnet

Am Mittwoch, 25. März 2015, findet auf dem Betzenberg das Länderspiel der DFB-Auswahl gegen Australien statt. Im Zuge des Freundschaftsspiels gegen die Socceroos eröffnet außerdem der offizielle Fanshop des 1. FC Kaiserslautern im ECE Center in Kaiserslautern. Zum Länderspiel und infolge der Eröffnung des neuen Shops gibt es zukünftig veränderte Öffnungszeiten des FCK-Fanshop City.

Dienstag, 24.03.2015 | Museum-Newsletter, Fans Tradition erleben – FCK-Museum öffnet zum Länderspiel

Im Vorfeld der Partie der deutschen Nationalmannschaft gegen Asiencup-Gewinner Australien am Mittwoch, 25. März 2015 wird auch das FCK-Museum seine Pforten öffnen. Alle Besucher haben die Möglichkeit, die spannenden und traditionsreichen Jahre der Geschichte der Roten Teufel und von Fritz Walter, dem ersten Ehrenspielführer der Nationalelf, sowie seinen Mitstreitern zu entdecken und hautnah zu erleben.

Dienstag, 24.03.2015 Autogrammstunde im Media Markt Kaiserslautern

Am Donnerstag, den 26. März 2015 lädt FCK-Medienpartner Sky zu einer Autogrammstunde im Media Markt Kaiserslautern ein.

Montag, 23.03.2015 Rote Teufel für Nationalteams im Einsatz

Während der Länderspielpause sind mehrere Rote Teufel für ihr Nationalteam im Einsatz. Die größte Lautrer Fraktion trifft dabei mit der deutschen U21-Nationalmannschaft auf Italien und England. Außerdem ist Alexander Ring für Finnland unterwegs, Raphael Sallinger gibt sein Debüt im Kader der österreichischen U20-Nationalmannschaft und Maurice Deville darf für Luxemburg gegen die Slowakei ran.