Satzungsausschuss

Satzungsausschuss

Die Mitgliederversammlung des 1. FC Kaiserslautern hat im Jahr 2012 entschieden, einen Ausschuss zu bilden, der die letztmalig im Jahr 2004 geänderte Satzung des Vereins überprüfen und entsprechende Änderungs- bzw. Verbesserungsvorschläge erarbeiten soll. Ziel war es, die veraltete Satzung den großen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft anzupassen.

Der Satzungsausschuss wurde mit Personen besetzt, die dem Verein langfristig als Mitglieder verbunden sind und den Verein und das Vereinsleben kennen. Dem Ausschuss gehörten neben Vertretern des Aufsichtsrats, Ehrenrats und des Vorstands auch sechs gewählte Vereinsmitglieder an. Diese wurden in einer entsprechenden Wahl ermittelt, deren Ergebnis in der Aufsichtsratssitzung vom 6. Mai 2013 ausgezählt wurde. Gewählt wurden:
Charlotte Steinhübl, Philipp Adam, Jochen Grotepaß, Christian Schmidt, Tomas Leitner, Klaus Knecht. Zudem rückten Sebastian Münzenmaier (für Thomas Leitner) und Christian Systermans (für Klaus Knecht) in das Gremium nach. Der Aufsichtsrat hatte Herrn Ottmar Frenger und Herrn Jürgen Kind als seine Vertreter in den Ausschuss entsandt. Der Ehrenrat hatte Herrn Dr. Michael Koll benannt. Der Vorstand wurde durch Michael Klatt vertreten.

In der Sitzung vom 11. August 2016 konnte der Satzungsausschuss seine Arbeit erfolgreich abschließen. Bei der Jahreshauptversammlung 2016 wurde vom Satzungsausschuss die gemeinsam erarbeitete Neufassung den Mitgliedern des FCK vorgestellt und von diesen angenommen.

Die Eintragung der neuen Satzung ins Vereinsregister ist zum Jahresbeginn 2017 erfolgt. Die neue Satzung ist hier auf der Homepage zu finden.