Beim Lokalrivalen 1. FSV Mainz 05 mussten die A-Junioren der Roten Teufel am Sonntag, 10. Februar 2019, eine unglückliche 0:1-Niederlage hinnehmen.

Die jungen Roten Teufel begannen beim Tabellenzweiten am Bruchweg sehr konzentriert und kontrollierten in der Anfangsphase das Spiel mit viel Ballbesitz. Erstmals gefährlich wurde es auf Seiten der Betzebuben, als Jannis Held auf der rechten Seite den Ball gewann, stark behauptete und auf den startenden Phinees Bonianga passte. Der zog zur Mitte und hielt mit dem Linken einfach mal drauf, der Ball segelte aber gut einen Meter am Tor vorbei (10.). Auch weiterhin hatten die Nachwuchsteufel das Heft in der Hand. David Kajinic spielte nach Ballgewinn am eigenen Sechzehner einen überragenden Diagonalball auf Anas Bakhat. Sein Abschluss wurde noch leicht abgefälscht – keine schlechte Chance für die mutig aufspielenden Betzebuben (12.). Die sonst sehr spielstarken Nullfünfer fanden in dieser Phase wenig Zugang zum Offensivspiel. Immer wieder wurde auf den Mainzer Keeper Marius Liesegang zurückgespielt, der den Ball auf gut Glück nach vorne drosch.

Das Spiel plätscherte in der Folge ein bisschen vor sich hin. Die Truppe von U19-Trainer Marco Laping war stabil eingestellt und immer wieder waren die Verteidiger zur Stelle, wenn es brenzlig wurde. Aus dem Nichts gab es dann jedoch die doppelte Chance zur Führung für die Gastgeber. Lars Oster kam nach einem Missverständnis der Lautrer Hintermannschaft aus spitzem Winkel zum Abschluss, aber FCK-Schlussmann Lorenz Otto war zur Stelle. Der Ball konnte nicht richtig geklärt werden und so kamen die Nullfünfer noch ein zweites Mal im Sechzehner zum Abschluss. Wieder stand Otto richtig und entschärfte letztlich die Situation (28.). Kurz darauf klingelte es aber doch im Kasten des starken Betze-Keepers. Nach einer guten Pass-Stafette stand wieder Oster im Sechzehner und kam zum Abschluss und verwandelte diesmal (33.). Die jungen Roten Teufel ließen sich nicht vom unglücklichen Rückstand verunsichern und spielten weiter ihr Spiel. Anas Bakhat und Anil Gözütok, die beide offensiv sehr präsent waren, spielten vor dem Sechzehner der Mainzer einen schönen Doppelpass und Gözütok kam zentral zum Abschluss – der Ball wurde jedoch leicht abgefälscht und strich am Pfosten vorbei. Die anschließende Ecke war nicht minder gefährlich: der Ball segelte immer weiter und der Mainzer Schlussmann verschätzte sich. Aus dem Gewühl am langen Pfosten kam der Ball Richtung Tor, konnte aber auf der Linie geklärt werden (40.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es dann noch die Riesenchance auf den Ausgleich: einen Konter spielten die Nachwuchsteufel blitzschnell aus und Anil Gözütok kam im Strafraum der Mainzer zum Abschluss. Liesegang konnte nur nach vorne abprallen lassen und drei Spieler stürzten sich auf das Spielgerät. Der Ball kullerte dann knapp am Tor vorbei (45.). Die anschließende Ecke brachte nichts ein und Schiri Luca Marx schickte die Mannschaften in die Kabine.

Die Nullfünfer kamen besser aus der Pause: Über links kam ein langer Ball auf Oster, der sich gut durchsetzte und aus elf Meter frei vor Otto stand, der lange stehen blieb und mit einem überragenden Reflex parierte (47.). In der Folge beruhigte sich das Spiel etwas. Die Betzebuben versuchten es immer wieder über Außen, kamen aber nicht zu zwingenden Abschlüssen. Beide Mannschaften kamen bis zur Schlussphase nicht mehr zu nennenswerten Aktionen. Im immer hitziger werdenden Derby gab es in der Schlussphase mehrere Freistöße für die jungen Roten Teufel und auch Keeper Lorenz Otto kam mit nach vorne, um doch noch den Lucky Punch zu erzwingen. Die Nullfünfer konnten jedoch den hereinsegelnden Ball klären und starteten in Richtung des leeren Kastens der Betzebuben. Mit drei gegen einen vertändelten die Gastgeber die Chance auf das 2:0 jedoch und der Ball landete letztlich nach einem schwachen Querpass nur im Toraus (90.).

„Wir haben heute ein gutes Spiel gezeigt und waren in der ersten Hälfte mindestens auf Augenhöhe, wenn nicht sogar besser. Ein Punkt wäre sehr verdient gewesen, aber wir waren vor dem Tor nicht zwingend genug. Das ist im Prinzip auch das einzige, was wir uns vorwerfen müssen. Im Hinspiel waren wir noch chancenlos und wenn wir das mit dem heutigen Rückspiel vergleichen, sehen wir auch die riesige Entwicklung, die wir gemacht haben“, analysierte Laping das Spiel.

Das nächste Spiel bestreiten die Nachwuchsteufel am Sonntag, 17. Februar 2019 um 11 Uhr, im heimischen Sportpark Rote Teufel gegen den Tabellendritten FC Bayern München.

Statistik:
FSV Mainz 05 U19 – 1. FC Kaiserslautern U19 1:0 (1:0)
1. FSV Mainz 05 U19:
Liesegang – Jung (46. Ljuca), Haritonov, Müller, Gans – Jakobi, Tauer, Onangola, Fuchs (46. Nebel) – Oster (82. Kersthold), Schoenfelder (77. Ischdonat)
FCK U19: Otto – Klein, Kajinic (69. Fladung), Hotopp – Held, Kuete (83. Lazar), Gözütok, Mäntynen – Bonianga (65. Fesser), Blum (57. Yildiz), Bakhat
Tore: 1:0 Oster (33.)
Schiedsrichter: Luca Marx
Zuschauer: 300

Ähnliche Meldungen

  • Uhlsport
  • Coca-Cola
  • Lotto Rheinland Pfalz
  • RPR 1.
  • Die Rheinpfalz
  • BFD Buchholz
  • Wasgau AG
  • Krombacher

Betze News

19.02.2019 17:06
🏋️‍♂️ Aufgepasst: Die morgige Vormittagseinheit absolviert die Mannschaft im Kraftraum, nicht auf dem Platz! #infotweet #Betze

Anzeige

19.02.2019 14:50
Und zum Geburtstag gab's für Gerry noch eine edle (und große) Flasche Rotwein, natürlich aus der Region von Weingut Markus Schneider - lass es Dir schmecken, lieber Gerry! #Betze
19.02.2019 14:50
Gestern feierte Gerry Ehrmann seinen 60. Geburtstag - klar also, dass die Handschuhe der #FCK-Torwartlegende inklusive einer schicken Leinwand als "Exponat des Monats" im #FCK-Museum auf dem #Betze ausgestellt sind!
18.02.2019 14:14
Hier ist für Euch die aktuelle #FCK-Woche im Überblick. #Betze 📅
18.02.2019 10:54
Bilder einer #Betze-Legende: Gerry Ehrmann feiert heute seinen 60. Geburtstag. Wir blicken auf unserer Website in einer Galerie auf 35 Jahre der #FCK-Ikone als Tormann und Torwarttrainer beim 1. FC Kaiserslautern zurück: t.co/40mbRsRv10
18.02.2019 08:34
#FCK-Torwartlegende Gerry Ehrmann feiert heute seinen 60. (!) Geburtstag - und ist noch frisch wie eh & je! Lieber Gerry, wir wünschen Dir alles Liebe & stoßen heute auf Dich mit einem @krombacher o,0% an! 🍺 #Betze
17.02.2019 23:20
Nicht vergessen: Janek Sternberg ist gleich bei Flutlicht im @SWRsport zu Gast! #FCK #Betze
17.02.2019 15:49
Gestern noch in Karlsruhe im Einsatz - heute Abend beim @SWRsport zu sehen: #FCK-Verteidiger Janek Sternberg ist zu Gast bei Flutlicht. Aber Achtung: Heute ist späterer Sendungsbeginn als sonst: t.co/syA0GCVTQr #Betze
17.02.2019 09:27
Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag ❤ #DERBYSIEGER #Betze
16.02.2019 19:35
#DERBYSIEGER 💪💥 #Betze #KSCFCK
16.02.2019 17:42
😈💪 #KSCFCK #Betze
16.02.2019 17:01
💪 DERBYSIEGER! Der #FCK erkämpft sich einen 1:0-Sieg in Karlsruhe - hier findet ihr noch unseren Spielbericht: t.co/djiB0QEd5X // #KSCFCK #Betze
16.02.2019 15:57
YES YES YES 💪 DERBYSIEGER! #KSCFCK #Betze
16.02.2019 15:45
Zweiter Wechsel beim #FCK: Lukas Gottwalt kommt für Florian Pick (84.). #KSCFCK #Betze
16.02.2019 15:40
JAWOLL 💪 Da ist das Ding! Der #FCK belohnt sich für den Einsatz der letzten Minuten& trifft zum 1:0! Torschütze ist Domi Schad, die Vorlage kommt von Christian Kühlwetter (76.). #KSCFCK #Betze
16.02.2019 15:25
Mach ihn doch! Die letzten Minute konnte der #FCK kurz Druck vorm gegnerischen Tor aufbauen, die Situation aber nicht zum Treffer nutzen - aber nach gut 60 Minuten kommt hier etwas mehr Tempo rein! (64.) #KSCFCK #Betze
16.02.2019 15:17
Foul an Dominik Schad durch Marc Lorenz, Freistoß #FCK (55.). #KSCFCK #Betze
16.02.2019 15:07
Weiter geht's in Karlsruhe! Beim #FCK mit einem Wechsel: Antonio Jonjic kommt für Christoph Hemlein (46.). #KSCFCK #Betze
16.02.2019 14:56
Sieht so aus, als würde sich Antonio Jonjic bereit machen - da steht zur zweiten Halbzeit wohl ein Wechsel bevor. #KSCFCK #Betze
16.02.2019 14:52
Halbzeit. Zur Pause bleibt es hier beim 0:0. #KSCFCK #Betze