Jahreshauptversammlung 2022 am Sonntag, 4. Dezember 2022

Für die Vereinsmitglieder des 1. FC Kaiserslautern e.V. fand letztmals im Dezember 2019 eine Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern e.V. in der Krombacher Fanhalle Nord des Fritz-Walter-Stadions statt.Was danach folgte, waren zwei Jahreshauptversammlungen im virtuellen Format, also online und ohne Präsenz der Mitglieder. Ermöglicht wurden diese virtuellen Versammlungen durch die gesetzliche Bestimmung des Bundes zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Nicht nur diese gesetzliche Bestimmung ist inzwischen ausgelaufen, die Corona-Beschränkungen von Bund, Land und Stadt wurden gelockert und ein großes Stück Normalität ist in unseren Alltag zurückgekehrt.Nach gut drei Jahren plant der Vorstand des 1. FC Kaiserslautern e.V. daher die Durchführung der Jahreshauptversammlung 2022 in traditioneller Form, also in Präsenz mit allen teilnehmenden Mitgliedern.Der 1. FC Kaiserslautern e.V.  hat daher beschlossen, die Jahreshauptversammlung 2022 amSonntag, 4. Dezember 2022, um 11.00 Uhr

in der Krombacher Fanhalle Nord des Fritz-Walter-Stadions, Kaiserslautern,

durchzuführen.

Eine entsprechende und satzungsgemäße Einladung wird entsprechend folgen.Bestandteil der Jahreshauptversammlung 2022 werden u.a. Beschlussfassungen und Wahlen zum Gremium des Aufsichtsrates sein. Gemäß Artikel 13 (3) unserer Vereinssatzung sind durch den Aufsichtsrat bestellte Mitglieder des Gremiums durch die Mitgliederversammlung zu bestätigen. Zusätzlich wird gem. Artikel 14 (6) der Vereinssatzung eine Nachwahl der drei Nachrückerpositionen für das Amt des Aufsichtsrates erforderlich.Bewerbungen und Wahlvorschläge für das Amt des Aufsichtsrates bzw. bei Bestätigung der berufenen Aufsichtsratsmitglieder für die Nachrückerposition, sind bis spätestens 13. November 2022 an den Vorsitzenden des Ehrenrates, Dr. Michael Koll, zu richten.Die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern e.V.  müssen darauf hinweisen, dass der Termin und insbesondere eine Präsenzveranstaltung davon abhängig sind, dass keine erneuten Auflagen und Beschränkungen des Landes oder der Stadt aufgrund einer Veränderung der Corona-Lage dies verhindern sollten.

FCK testet beim FKP

Am Donnerstag, 22. September 2022, treten die Roten Teufel zum Freundschaftsspiel beim FK Pirmasens an. Anpfiff der Partie im Sportpark Husterhöhe in Pirmasens ist um 19 Uhr.

Die Länderspielpause nutzt der 1. FC Kaiserslautern, um sich in der Region zu präsentieren und im Spielrhythmus zu bleiben. Daher tritt das Team von Cheftrainer Dirk Schuster am 22. September 2022 beim Oberligisten in Pirmasens an. Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 13 Euro) für die überdachten Sitzplätze auf der Haupttribüne sowie acht Euro (ermäßigt sechs Euro) für die Stehplatz-Blöcke im Heim- (Blöcke O und P) sowie Gästebereich (Blöcke G und H) können vorab online im FKP-Ticketshop unter tickets.fk-pirmasens.com erworben werden. Außerdem wird eine Tageskasse am Spieltag geöffnet sein.

Das Besondere dabei: Die Karten für die Partie sind Kombitickets und gelten auch für das Oberliga-Spiel zwischen dem FKP und der U21 des FCK am Vorabend (Mittwoch, 21. September 2022, 19 Uhr). So ist es möglich, mit nur einem Ticket zwei Spiele an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu sehen.

Dr. Klaus Pöttgen ergänzt medizinisches Team des FCK

Der 1. FC Kaiserslautern erweitert sein medizinisches Team, um sich in den Bereichen Ernährungsmedizin, Regeneration- und Leistungsmedizin weiter zu optimieren. Das hervorragend arbeitende medizinische Team des FCK um Dr. Harald Dinges, Dr. Pablo Gauna und Dr. Claudia Thaler wird künftig um Dr. Klaus Pöttgen ergänzt.

Dr. Klaus Pöttgen leitet die Zentren der Bad GmbH in Frankfurt und Darmstadt. Auch im Profifußball ist der Mediziner kein Unbekannter. So war er viele Jahre Teamarzt beim SV Darmstadt 98 und konnte in dieser Zeit die Verletzungsrate mit dem medizinischen Team innerhalb der Mannschaft deutlich reduzieren.

Auch außerhalb des Fußballs war Dr. Klaus Pöttgen jahrelang im Leistungssport im Einsatz, unter anderem als medizinischer Leiter des Ironman Germany.

Radio RPR1. verlängert seine Partnerschaft mit dem FCK

Auch in der Zweitligasaison 2022/23 bleibt Radio RPR1. Exklusivpartner beim 1. FC Kaiserslautern. Das Medienhaus aus Ludwigshafen hat sein Engagement am Betzenberg erneut um ein weiteres Jahr verlängert.

Radio RPR1. ist als Medienpartner beim 1. FC Kaiserslautern schon seit vielen Jahren präsent. Egal, ob beim Rahmenprogramm am Heimspieltag, bei vielen Veranstaltungen der Roten Teufel oder beim Angebot des Fanradios, mit dem FCK-Fans die Heimspiele der Roten Teufel auch zu Hause oder unterwegs live hautnah verfolgen können: Der FCK und RPR1. füllen ihre Partnerschaft für alle Fans sichtbar mit Leben. Und das bleibt auch in Zukunft so, denn die Rheinland-Pfälzische Rundfunk GmbH & Co. KG führt ihr Engagement auch in der aktuellen Zweitligasaison unverändert fort.

„Das Engagement vom RPR1. am Betzenberg geht schon seit vielen Jahren weit über ein reines Sponsoring hinaus. Wir sind daher sehr froh darüber, auch in der aktuellen Zweitligasaison und darüber hinaus auch bei zahlreichen FCK-Veranstaltungen wieder auf das Knowhow unseres Medienpartners bauen zu können“, freut sich FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen über die Vertragsverlängerung.

„FCK und RPR1. verbindet eine lange und großartige Zusammenarbeit. Neben der werblichen Präsenz und dem Stadionradio sind wir auch mit unserem Betzenberg-Studio vor Ort vertreten. Eine Partnerschaft, die wir sehr gerne nun auch in der 2. Bundesliga fortsetzen. Als landesweiter Sender aus dem Land und für das Land spielt der Sport und der Profifußball einerseits eine große Rolle in der Berichterstattung, vielmehr ist aber der FCK für uns eine große Herzensangelegenheit“ ergänzt RPR-Geschäftsführer Tobias Heger.

Thorsten Rittersberger, Senior Director Sportfive: „Wir freuen uns sehr, dass uns RPR1. auch weiterhin als Exklusivpartner begleiten wird. Gemeinsam blicken wir auf eine spannende Saison in der 2. Bundesliga und tolle gemeinsame Umsetzungen der Heimspieltage.“

GP-Gölz Paletten GmbH neuer Exklusivpartner beim FCK

Der 1. FC Kaiserslautern freut sich, einen neuen Exklusivpartner im Kreise seiner Sponsoren begrüßen zu können. Die GP-Gölz Paletten GmbH aus Zweibrücken baut ihr Engagement am Betzenberg aus und steigt in der Saison 2022/23 in die höchste Sponsorenebene auf.

Seit der Gründung im Jahr 1988 ist die GP-Gölz Paletten GmbH mittlerweile am Standort in Zweibrücken zu einem modernen und nachhaltigen Palettenproduzenten gewachsen, der jährlich ca. 3 Mio. neue sowie ca. 1 Mio. gebrauchte Paletten in seinem dieselfreien Fuhrpark transportiert. Das Unternehmen steht seinen Kunden darüber hinaus mit seiner LNG-betriebenen LKW-Flotte auch als Spedition zur Verfügung. Im Rahmen der Exklusivpartnerschaft ist Gölz Paletten unter anderem mit einer Megabande im TV-relevanten Bereich im Fritz-Walter-Stadion präsent.

FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen freut sich über das erweiterte Engagement des Familienbetriebs aus Zweibrücken: „Die Exklusivpartnerschaft mit der GP-Gölz Paletten GmbH ist für den 1. FC Kaiserslautern ein sehr positives Signal. Dass ein regional verwurzeltes Unternehmen, das sehr zukunftsgerichtet arbeitet, sich künftig noch stärker am Betzenberg einbringt, zeigt uns, dass wir uns beim FCK auf einem guten Weg befinden.“

Axel Gölz, Geschäftsführer der GP-Gölz Paletten GmbH: „Wir als umweltschonender und vollständig autarker Betrieb sind unglaublich stolz, den 1. FC Kaiserslautern in der Saison 2022/23 unterstützen zu dürfen! Mit der Nutzung eines eigenen Stromspeichers und einer 750 KW-Photovoltaikanlage liegt unser Fokus auf einer nachhaltigen Produktion von Europaletten und einem dieselfreien Transport durch eine LNG gasbetriebenen LKW-Flotte. Wir blicken also nicht nur positiv, sondern auch CO2-positiv in die Zukunft und drücken unseren Roten Teufeln die Daumen und wünschen den größtmöglichen Erfolg für die kommende Saison. Die Zukunft beginnt jetzt!”

Thorsten Rittersberger, Senior Director Sportfive, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, mit Gölz Paletten einen neuen Exklusivpartner in unserem Sponsorenkreis willkommen zu heißen. Freudig blicken wir auf eine gemeinsame Saison und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

 

Finanzielle Planungsmöglichkeiten dank Neumitgliedern

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern e.V. Tobias Frey äußert sich im Interview zur finanziellen Situation des Vereins, zur Fansäule und erklärt, warum die Mitglieder das finanzielle Fundament des Vereins sind.

Hallo Tobias, auf dem Mitgliederforum am 10. Juli 2022 hast Du Dich zu den Finanzen des 1. FC Kaiserslautern e.V. geäußert. Da jedoch längst nicht alle Mitglieder dabei sein konnten, möchten wir mit Dir noch einmal das Thema aufgreifen. Fangen wir mit Quattrex an, einem Finanzdienstleister und Gläubiger des Vereins. Hier konntest Du eine sehr gute Nachricht verkünden.

Zuerst einmal möchte ich mich bei den Teilnehmern auf unserem 5. Mitgliederforum bedanken. Ein solches Forum bietet die Möglichkeit der unmittelbaren Kommunikation und des Dialogs zwischen Vereinsführung und den Mitgliedern, aber auch der Mitglieder untereinander. In Hinblick auf die finanzielle Situation und Entwicklung war es uns wichtig, ein kleines Update zu liefern. Und dazu gehört auch, dass am 30.06.2022 die letzte an den Finanzdienstleister Quattrex noch zu zahlende Rate beglichen wurde. Dies war immerhin die letzte noch offene Rate von Verbindlichkeiten, welche vor der Ausgliederung 2018 bereits bestanden haben (Quattrex war seit 2016 Gläubiger des 1. FC Kaiserslautern). Wir wollen nicht zurückschauen, sondern nach vorne. Da ist es wichtig, wenn man solche Kapitel abschließen kann.

Die Betze-Anleihe wird am 1. August 2022 nun zurückgezahlt. Der e.V. hatte dafür ein Darlehen von Investoren der Saar-Pfalz-Invest GmbH erhalten, nun aber ein Darlehen in gleicher Höhe bei der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA aufgenommen. Was war das Ziel hinter diesem Vorgang und wie sehen die Vorteile aus?

Nachdem die Betze-Anleihe 2013 erstmals aufgelegt und im Jahre 2019 nochmals um drei Jahre verlängert wurde, wird am 1. August 2022 die Betze-Anleihe nun schlussendlich zurückgezahlt. Somit erhalten dieses Jahr Anleihezeichner ihr Geld zurück, welches sie teilweise vor neun Jahren in die Anleihe gegeben haben. Auf der Jahreshauptversammlung 2021 hatten wir berichtet, dass diese Transaktion nicht durch Eigenkapital gestemmt werden kann und wir hierfür Fremdkapital aufnehmen mussten, was uns auch durch Unterstützung von Gesellschaftern der Saar-Pfalz-Invest GmbH gelang. Inzwischen konnten wir gemeinsam mit der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA eine Lösung finden, mit welcher das benötigte Fremdkapital durch ein konzerninternes Darlehen, also durch ein Darlehen der KGaA an den e.V., bereitgestellt werden konnte. Sofern man bei Fremdkapital überhaupt von einer „besten Lösung“ sprechen kann, erkennen wir in der konzerninternen Lösung die beste Lösung bei Beschaffung von Fremdkapital. Die zukünftige Rückzahlung des Darlehens erfolgt dadurch logischerweise ebenfalls intern und lässt zukünftig die Mittel an die Tochtergesellschaft zurückfließen.

Heiß diskutiert ist weiterhin die Fan-Säule. Du sagtest auf dem Mitgliederforum, dass es eine Frist von sieben Jahren gibt, in der Aktien des e.V. nicht ohne eine Besteuerung im siebenstelligen Bereich veräußert werden dürften.

Hier muss ich kurz etwas ausholen, denn man muss die Aussagen zur Fansäule auf dem Mitgliederforum im Ganzen betrachten. Uns war es ein Anliegen, das Thema Fansäule proaktiv anzusprechen, da es hier einen Mitgliederauftrag zur Erfüllung des Ausgliederungsplans gibt. Und dieser datiert immerhin von 2018. Auch war es uns wichtig darzulegen, in welcher Form eine Fansäule geöffnet werden kann. Nämlich einerseits durch Beschaffung und dann Veräußerung neuer Aktien in Form einer Kapitalerhöhung durch die KGaA, sowie andererseits durch die Veräußerung bestehender Aktien durch einen Aktionär, beispielsweise des e.V.. Und gerade, weil der e.V. derzeit als Mehrheitsaktionär diese Aktien hält, war es dem Vorstand wichtig, den Mitgliedern darzulegen, warum eine Öffnung der Fansäule durch Veräußerung von genau diesen Aktien derzeit wirtschaftlich erheblich nachteilig ist. Denn: Nach erfolgter Ausgliederung kann gemäß den Bestimmungen des Umwandlungsteuergesetzes erst nach Ablauf einer siebenjährigen Sperrfrist steuerfrei über die Aktien verfügt werden. Zwar reduziert sich die Steuerlast jährlich, zum jetzigen Zeitpunkt aber läge diese Steuerlast nach wie vor im deutlich siebenstelligen Bereich. Aus diesem Grund halten wir es für wirtschaftlich derzeit nicht darstellbar, die Fansäule durch Veräußerung der im Eigentum des e.V. befindlichen Aktien anzusteuern. Anders verhält es sich nach Ablauf der Sperrfrist, sodass wir planmäßig von einer Öffnung der Fansäule durch den e.V. im Jahre 2025 ausgehen. Uns war und ist wichtig, die Thematik aus Sicht des 1. FC Kaiserslautern e.V. aktiv und offen zu kommunizieren, um bestmöglich Verständnis und auch Hintergründe in dieser sicherlich komplexen Thematik zu schaffen. Nur so können wir zukünftig auch Vertrauen schaffen.

Wie würdest Du zusammengefasst also die finanzielle Situation des e.V. beschreiben?

Nach wie vor drückt den 1. FC Kaiserslautern e.V. eine hohe Schuldenlast. Aufgrund der Verschiebung von Verbindlichkeiten und der damit verbundenen Umschuldung ist es gelungen, die Verbindlichkeiten zu deutlich besseren Konditionen mittel- und langfristig zu strecken, sodass zukünftig auch Eigenkapital, also die angesprochenen Aktien, zur Tilgung der Verbindlichkeiten steuerfrei eingesetzt werden können.

Der Vorstand konnte auf dem Mitgliederforum die Zahl von 21.000 Mitgliedern verkünden. Mehr Mitglieder und dadurch höhere Erträge durch Mitgliedsbeiträge erhöhen auch die finanzielle Stabilität des e.V. Warum ist das so wichtig?

Im Grunde bilden die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen das finanzielle Fundament des 1. FC Kaiserslautern e.V.. Sie halten den Verein am Leben. Gerade die aktuelle Mitgliederkampagne und der dadurch verbundene hohe Zulauf an Neumitgliedern ermöglicht es nunmehr, entsprechende finanzielle Planungen anzustellen. Damit verbunden sind auch Tilgungspläne für die bestehenden Darlehen. Das verschafft dem e.V. wesentlich mehr Luft zum Atmen. Oder wie es Gero Scira auf dem Mitgliederforum dargelegt hat: Wir können Dank der großen Unterstützung unserer Mitglieder heute ganz andere Planungen anstellen, als es z.B. im vergangenen Jahr noch der Fall gewesen wäre.

Vielen Dank, Tobias.

Ticketinfos – Tageskartenverkauf ab 4. Juli

Nachdem die Roten Teufel bereits über 16.000 Dauerkarten für die kommende Zweitligasaison verkaufen konnten, gibt es hier nun die nächsten Infos aus dem Ticketing zu den Tageskarten und den Auswärtsdauerkarten.

Der Vorverkauf für Dauerkarteninhaber und Mitglieder für das Auftaktspiel der Roten Teufel in der Zweiten Liga am Freitag, 15. Juli 2022, gegen Hannover 96 startet am Montag, 4. Juli 2022. Der freie Verkauf beginnt am Mittwoch, 6. Juli 2022.

Der Verkauf der Tickets erfolgt ausschließlich online unter http://shop.fck.de. Es sind ausschließlich Print@Home-Tickets erhältlich.

Hier findet Ihr die Ticketpreise

Der Vorverkauf für das Pokalspiel gegen den SC Freiburg am Sonntag, 31. Juli 2022, beginnt in der Woche vor dem Saisonauftakt. Die genauen Modalitäten werden noch bekannt gegeben.

Der Verkauf von Auswärtsdauerkarten für Dauerkarteninhaber und Mitglieder beginnt ab Mittwoch, 6. Juli 2022 und ist begrenzt auf 600 Stehplätze und 200 Sitzplätze. Pro Person können bis zu zwei Auswärtsdauerkarten erworben werden. Ein eventueller freier Verkauf wird noch bekannt gegeben. Auch der Verkauf von Auswärtsdauerkarten erfolgt ausschließlich online unter http://shop.fck.de.

Schwitzen im Obervinschgau – FCK im Trainingslager in Mals

Der 1. FC Kaiserslautern ist im Rahmen seiner Vorbereitung auf die Zweitligasaison 2022/23 am Montag, 27. Juni 2022, ins Trainingslager nach Mals aufgebrochen. Eine Woche lang steht nun in Südtirol konzentrierte Arbeit für das Team von FCK-Cheftrainer Dirk Schuster auf dem Plan.

Wie in der Vorbereitung üblich zieht es die Roten Teufel auch im Jahr 2022 ins Trainingslager gen Süden. Und wie sollte es nach einer erfolgreichen Saison auch anders sein, wählt man dafür den Ort, an dem der Grundstein für diese erfolgreichen Saison gelegt wurde. Und so war für die Roten Teufel schnell klar, dass es auch in diesem Jahr wieder nach Mals gehen wird, wo sich das Team schon im vergangenen Jahr vorbereitete und zu einer echten Einheit zusammenwuchs.

Seit Montag, 27. Juni 2022, gastieren die Roten Teufel daher wieder im malerischen Örtchen in der italienischen Ferienregion Obervinschgau. Mals liegt auf rund 1.000 Metern Seehöhe am Fuße der Malser Haide und bietet nicht nur traumhafte Landschaften und Aussichten, sondern auch die Möglichkeit, sich dort unter optimalen Bedingungen auf die anstehenden Aufgaben einzustimmen. Mehr über die Ferienregion Obervinschgau findet ihr unter www.ferienregion-obervinschgau.it

Eine Woche wird das Team um Cheftrainer Dirk Schuster in Mals trainieren. Untergebracht ist der FCK-Tross, der aus 26 Spielern, dem Trainerteam, Team-Management, medizinischer Abteilung, Zeugwart, Busfahrer, Fanbeauftragtem und Mitarbeitern der Pressestelle besteht, wie bereits im vergangenen Jahr im Bio-Hotel Panorama. Dieses hält für seine Gäste nicht nur optimale Rahmenbedingungen bereit, sondern auch eine Küche, die mit frischen und regionalen Bio-Produkten überzeugen kann.

Bis zum 4. Juli 2022 gastieren die Roten Teufel in Mals und werden dabei auch wieder von vielen Fans begleitet. Immer wieder schön zu sehen, dass die Betze-Fans sogar die Reise ins Trainingslager auf sich nehmen. Neben den täglichen Trainingseinheiten auf dem Sportgelände des ASV Mals stehen auch zwei Testspiele für das Team von Dirk Schuster auf dem Programm, die ebenfalls auf dem Sportgelände in Mals stattfinden.

1.FC Kaiserslautern – FC Lugano
Dienstag, 28. Juni 2022, 17.30 Uhr

1.FC Kaiserslautern – SpVgg Unterhaching
Samstag, 02. Juli 2022, 15.30 Uhr

Die Trainingszeiten werden wir jeden Morgen aktuell auf unseren Social-Media-Kanälen kommunizieren.

Folgende Spieler sind im Trainingslager dabei:
Avdo Spahic, Andreas Luthe, Julian Krahl, Jonas Weyand, Hendrick Zuck, Erik Durm, Neal Gibs, Boris Tomiak, Kevin Kraus, Lars Bünning, Maximilian Hippe, Dominik Schad, Jean Zimmer, Philipp Hercher, Julian Niehues, Marlon Ritter, Hikmet Ciftci, René Klingeburg, Anas Bakhat, Mike Wunderlich, Kenny Prince Redondo, Daniel Hanslik, Ben Zolinski, Terrence Boyd, Muhammed Kiprit, Angelos Stavridis

Große Ausbildungsbörse auf dem Betze: Ein Ort, viele Chancen

Am Mittwoch, 6. Juli 2022, findet zum zwölften Mal die große Ausbildungsbörse der Agentur für Arbeit und des 1. FC Kaiserslautern im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern statt. In der Zeit von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr präsentieren sich mehr als 100 Ausbildungsbetriebe aus der Region in Ost- und Südtribüne und stellen sich sowie ihre freien Ausbildungsplätze vor. 

Peter Weißler, Leiter der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens: „Nach zweijähriger Corona-Pause können wir jungen Menschen endlich wieder mit einer großen Präsenz-Ausbildungsmesse die Gelegenheit geben, sich ganz persönlich mit den Anforderungen verschiedenster Berufe und Branchen vertraut zu machen. Jungs und Mädels können auf dem Betze die Vielfalt der Möglichkeiten für den Berufseinstieg entdecken und wichtige erste Kontakte knüpfen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den regionalen Unternehmen eine Plattform zu bieten, sich und die freien Ausbildungsstellen zu präsentieren. Mit Blick auf den demografischen Wandel und die Fachkräftebedarfe ist es von besonderer Bedeutung, rechtzeitig qualifizierten Nachwuchs zu sichern und gut auszubilden.“ 

Jugendliche erwartet neben der Vielzahl von Ausbildungsbetrieben ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm:  

  • Vorträge und Workshops zu den Themen Ausbildung, Berufswahl und Bewerbung 
  • Bewerbungsmappen-Check durch Experten der Berufsberatung 
  • Bewerbungsfoto-Shooting für ein kostenloses Foto 
  • Gewinnspiel mit attraktiven Preisen  

Thomas Hengen, Geschäftsführer des 1. FC Kaiserslautern: „Das Thema Ausbildung ist für uns beim 1. FC Kaiserslautern ein wichtiges Thema. Talente müssen erkannt und gefördert werden. Dies gilt nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch daneben. Daher unterstützen wir schon seit einigen Jahren die Ausbildungsbörse bei uns im Fritz-Walter-Stadion. Sie stellt ein wichtiges Angebot für junge Menschen in unserer Stadt und unserer Region dar. Wir freuen uns, dass mit dieser Veranstaltung jungen Berufseinsteigern die Möglichkeit geboten wird, die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in unserer Region praxisnah kennen zu lernen und hoffen, dass es ihnen den Einstieg ins Berufsleben erleichtert.“ 

Die Ausbildungsbörse verschafft den Jugendlichen und ihren Eltern die Möglichkeit mit Personalverantwortlichen und Auszubildenden direkt ins Gespräch zu kommen und sich so ein besseres Bild vom möglichen Ausbildungsbetrieb und Ausbildungsberuf zu verschaffen. Im Mittelpunkt aller Gespräche steht dabei die Antwort auf die Frage, welcher Beruf der richtige ist und welche Qualifikationen mitzubringen sind. 

Die große Ausbildungsbörse im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg ist die größte ihrer Art in der Westpfalz und bietet mit dem Veranstaltungsort Fußballstadion eine sehr interessante und abwechslungsreiche Atmosphäre.  

Die Öffnungszeiten bis zum Nachmittag ermöglichen es auch Eltern als wichtige „Berufswahlhelfer“ gemeinsam mit den Fachkräften von morgen auf die Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz zu gehen. 

„Unsere Messe hat eine große Bedeutung für die gesamte Region. Die Zahl der sich präsentierenden Unternehmen spiegelt einerseits die guten Chancen für junge Menschen beim Berufseinstieg, andererseits den hohen Bedarf an gut ausgebildetem Personal wider. Wir richten gemeinsam mit dem 1. FC Kaiserslautern bereits zum zwölften Mal den Blick auf die duale Ausbildung. Die Veranstaltung am 6. Juli bietet noch Einstiegsmöglichkeiten für Spätstarter nach den Sommerferien und noch viel mehr Angebote für den Sommer 2023“, unterstreicht der Leiter der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens. 

 Vorträge und Workshops im Rahmenprogramm 

9.00 Uhr: Vielfalt der Freiwilligendienste. Erste Berufserfahrungen sammeln. 

Freiwilligendienste stehen hoch im Kurs: Rund 100.000 Menschen leisten derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD). 

Die Einsatzbereiche sind vielfältig und umfassen neben dem sozialen Bereich und dem Umwelt- und Naturschutz auch Sport, Integration, Kultur und Denkmalpflege sowie den Einsatz im Zivil- und Katastrophenschutz. Freiwilligendienste bieten die willkommene Gelegenheit, wertvolle praktische Erfahrungen zu sammeln, neue Impulse zu gewinnen, Kontakte zu knüpfen und soziale Kompetenzen einzubringen, zu erwerben und zu vertiefen. Oft wird durch dieses Engagement eine Entscheidung für den eigenen weiteren Lebensweg gefunden. 

Der Vortrag informiert über die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten. Auf dem Programm stehen außerdem Infos zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen und den persönlichen Voraussetzungen für ein Engagement. Ein Überblick über verschiedenen Möglichkeiten, einen Freiwilligendienst im Ausland abzuleisten, rundet den Vortrag ab. 

10.00 Uhr: Wege nach der mittleren Reife 

Berufsberater Gerd Hüther informiert über den weiterführenden Schulbesuch. 

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet er die schulischen Möglichkeiten nach dem Erwerb der Berufsreife (Hauptschulabschluss) und nach der Mittleren Reife. 

11.30 Uhr: Richtig bewerben 

Einem gelungenen Start in die Berufsausbildung geht eine erfolgreiche Bewerbung voraus. Dafür ist es wichtig zum einen strategisch vorzugehen und zum anderen die persönlichen Fähigkeiten mit den Anforderungen der Berufsausbildung in einem stimmigen Gesamtbild überzeugend darzustellen. 

So erfahren die Schülerinnen und Schüler in diesem Workshop von den Berufs- und Studienberaterinnen Stefanie Uebel-Weber und Julia Freisberg, was aussagekräftige Bewerbungsunterlagen ausmachen, welche Bewerbungsformen es gibt und wie sie bei der Bewerbung strategisch vorgehen. 

13.00 Uhr: Assessment Center – Nutze Deine Chance! 

Ein Assessment-Center ist ein besonderes Auswahlverfahren, das immer mehr Unternehmen einsetzen, um geeignete Mitarbeitende oder Azubis zu finden. Dazu werden mehrere Bewerberinnen und Bewerber eingeladen, die im Team oder Einzeln bestimmte Übungen und Tests machen müssen. Der Arbeitgeber kann so erkennen, welche Stärken und Fähigkeiten die Bewerbenden haben, ob sie zum Beispiel teamfähig sind und wer am besten zur (Ausbildungs-)Stelle passt. Zur besseren Beurteilung werden sie während der Übungen von geschultem und psychologischem Personal beobachtet und analysiert. 

Bei diesem Workshop mit den Berufs- und Studienberaterinnen Stefanie Uebel-Weber und Julia Freisberg lernen Schülerinnen und Schüler mögliche Aufgabentypen eines Assessment Centers kennen, zum Beispiel die Postkorbübung, die Gruppendiskussion und das Rollenspiel. Darüber hinaus werden die Bewertungskriterien der Unternehmen beleuchtet und wichtige Tipps zur Vorbereitung gegeben. In praktischen Übungen hat man die Möglichkeit typische Aufgaben eines Assessment Centers zu bearbeiten und direkt ein Feedback zu seinen Leistungen zu erhalten. 

So erhalten die Schülerinnen und Schüler eine optimale Vorbereitung, um im Ernstfall erfolgreich ein Auswahlverfahren bestehen zu können. 

14.30 Uhr: Dual studieren im öffentlichen Dienst 

Der öffentliche Dienst bietet eine Vielzahl von Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. 

Die Berufsberaterinnen Claudia Laux und Manuela Scholl geben in ihrem Vortrag einen Überblick, was alles zum öffentlichen Dienst gehört und welche dualen Studienmöglichkeiten es gibt. 

15.30 Uhr: Wege nach dem Abitur 

Dr. Reinhard Krämer, Berater für akademische Berufe bei der Agentur für Arbeit, wird ab 15.30 Uhr das Thema „Wege nach dem Abitur“ behandeln. 

Zwar ist in den vergangenen Jahren die Studienanfängerquote erheblich gestiegen, doch gibt es nach wie vor einen beachtlichen Anteil an Abiturientinnen und Abiturienten, die sich für eine betriebliche oder schulische Ausbildung entscheiden. Letzteres nicht selten auch als sinnvolle Maßnahme zur Überbrückung der Wartezeit für einen zulassungsbeschränkten Studiengang. Daneben existieren zahlreiche duale und kooperative Studiengänge, die Studium und Ausbildung in geeigneter Form kombinieren und so einen starken Praxisbezug herstellen. 

Vor- und Nachteile der unterschiedlichen beruflichen Wege werden analysiert und Entscheidungskriterien aufgezeigt, welche die Berufswahl erleichtern können. 

10.00 | 11.30 | 13.00 Uhr: Einstieg in die Programmierung mit OZOBOT 

Der Einstieg in die Programmierung ist ein weiteres Workshop-Angebot im Rahmenprogramm der Ausbildungsbörse. Durchgeführt wird der einstündige Workshop speziell für Mädchen dreimal im Laufe des Tages vom Ada-Lovelace-Projekt.  

Digitale Kompetenzen sind in der heutigen Berufswelt nicht mehr wegzudenken. Wer noch nie programmiert hat und dies gerne lernen möchte, ist hier genau richtig. 

Wichtige Hinweise zu den Workshops 

Die Workshops finden im VIP-Bereich des 1. FC Kaiserslautern in der Osttribüne statt. Treffpunkt ist jeweils zehn Minuten vor Beginn am großen Messestand der Berufsberatung. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt und eine Anmeldung wird daher empfohlen. 

Anmeldung: * Kaiserslautern-Pirmasens.Ausbildungsboerse@arbeitsagentur.de 

Online informieren 

Alles Wissenswerte rund um die Veranstaltung, der Messeplan, eine Liste aller Aussteller, die vorgestellten Ausbildungsberufe und Studiengänge sowie das Rahmenprogramm sind auf www.ausbildungsboerse-kaiserslautern.de zu finden.

Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. wieder komplett

In der Aufsichtsratssitzung am Samstag, 2. April 2022 haben die Mitglieder des Aufsichtsrats des 1. FC Kaiserslautern e.V. den Beschluss gefasst, Herrn Daniel Stich mit sofortiger Wirkung gemäß Artikel 13 Ziffer 3 der Satzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. als weiteres Mitglied in den Aufsichtsrat zu berufen. Insofern wurde der Aufsichtsrat wieder auf fünf Mitglieder aufgestockt.

„Als gebürtiger Kaiserslauterer und seiner mittlerweile 39-jährigen Mitgliedschaft beim FCK verfügt Daniel Stich über eine hohe persönliche Identifikation mit unserem Verein. Er ist Ministerialdirektor in der Landesregierung Rheinland-Pfalz und wird auch vor diesem Hintergrund die Qualität des Aufsichtsrats gut ergänzen“, äußert sich der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Keßler.

Der FCK trauert um Ronnie Hellström

Der 1. FC Kaiserslautern trauert um seine Torwartikone Ronnie Hellström, der am 6. Februar 2022 nach schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren verstorben ist.

Der wenige Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaft 1974 von Hammarby IF verpflichtete schwedische Nationaltorhüter hielt dem FCK stolze 10 Jahre lang die Treue und war in 266 Bundesligaspielen und zahlreichen internationalen Spielen ein stets verlässlicher Rückhalt. Unter anderem stand er auch beim legendären 5:0 des FCK im Europapokal gegen Real Madrid 1982 zwischen den Pfosten.

„Mir gefällt die Gegend, mir gefallen die Leute – also bleibe ich hier“, sagte der bodenständige Torhüter damals, der mit seinem sympathischen Wesen und mit seinen hervorragenden Leistungen als vorbildlicher Sportsmann die Werte und Tugenden des 1. FC Kaiserslautern lebte. Die Fans des FCK hatten den immer freundlich und bescheiden auftretenden blonden Schweden schnell ins Herz geschlossen, die lang gezogenen „Rooonniie“-Rufe aus der Westkurve gehörten vor jedem Spiel zum unverzichtbaren Ritual.

Auch nach seiner Karriere blieb Ronnie Hellström der Pfalz, dem FCK und den Fans erhalten und war regelmäßiger Gast auf dem Betzenberg.

„Mit großer Betroffenheit und Anteilnahme müssen wir den Tod von Ronnie Hellström zur Kenntnis nehmen. Ronnie war ein weltweitgeschätzter Torwart und außergewöhnlicher Sympathieträger für unseren FCK. Durch seine herausragenden Leistungen und seine Verbundenheit zu unserem FCK und der Region hat er einen festen Platz in den Herzen der FCK-Familie. In meinem letzten Telefonat hatte er sich noch kämpferisch gezeigt – leider hat er den Kampf gegen die heimtückische Krankheit verloren. In kurzer Zeit haben wir nun eine weitere FCK – Legende verloren. Wir werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren“, erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern Rainer Keßler.

Terrence Boyd verstärkt die Roten Teufel

Terrence Boyd verstärkt die Roten Teufel

Der 1. FC Kaiserslautern hat Stürmer Terrence Boyd verpflichtet. Der frühere US-Nationalspieler wechselt vom Halleschen FC an den Betzenberg.

Der 30-jährige gebürtige Bremer begann seinen professionellen Karriereweg im Alter von 18 Jahren bei Hertha BSC II und führte ihn über die Station Borussia Dortmund II zum österreichischen Traditionsverein Rapid Wien. Zurück in Deutschland ging der Weg über Leipzig in die Bundesliga zu Darmstadt 98. Nach einer Zwischenstation in der US-Profiliga MLS beim Toronto FC lief der 1,88 Meter große Angreifer in den vergangenen zweieinhalb Spielzeiten in der Dritten Liga beim Halleschen FC auf, bei dem ihm in 85 Drittligapartien starke 56 Torbeteiligungen gelangen (39 Tore/17 Vorlagen). Für die USA lief der Angreifer in 14 A-Länderspielen auf.

„Mit Terrence haben wir den Spielertyp Stoßstürmer bekommen, der unserem Offensivspiel weitere Optionen gibt. Als sich hier die Möglichkeit eines Transfers eröffnet hat und klar war, dass eine solche Persönlichkeit wie Terrence Boyd, der auch charakterlich gut in unsere Truppe passt, auf dem Markt ist, mussten wir dem nachgehen“, erklärt FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen.

Terrence Boyd: „Die Fans der Roten Teufel, der Betzenberg, die Historie des FCK – da bekomm’ ich Gänsehaut wenn ich nur dran denke. Ich freue mich extrem auf die Aufgabe bei diesem großen Traditionsverein, bin sehr stolz darauf, jetzt auch ein Teil davon zu sein und kann’s kaum erwarten, loszulegen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir nachhaltigen Erfolg haben.“

Spielerdaten
Name: Terrence Boyd
Position: Sturm
Geboren: 16.02.1991 in Bremen
Nationalität: Deutsch/Amerikanisch
Größe: 1,88 m
Beim FCK ab: 22. Januar 2022
Frühere Vereine: Hallescher FC, Toronto FC, SV Darmstadt 98, Rasenballsport Leipzig,
Rapid Wien, Borussia Dortmund, Hertha BSC, FC Bremerhaven, LTS Bremerhaven,
SC Weyhe, TSV Lesum-Burgdamm, 1. FC Burg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Personelle Veränderungen in den Gremien

Zu personellen Veränderungen kommt es im Beirat der Management GmbH und im Aufsichtsrat der GmbH & Co. KGaA des 1. FC Kaiserslautern.

In der Aufsichtsratssitzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. vom 22. Dezember 2021 hat das Gremium nach dem Rücktritt von Dr. Markus Merk gemäß Art.16 (3) der Satzung des Vereins den Beschluss gefasst, das Aufsichtsratsmitglied Valentin Helou in den Beirat der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH zu entsenden.

Um mögliche Interessenskonflikte zu vermeiden, hat Valentin Helou angeregt, sein Mandat als vom Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. gemäß § 10 (1) der Satzung der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA entsandtes Mitglied im Aufsichtsrat der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA aufzugeben.

Aus diesem Anlass hat der Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. die Entsendung von Valentin Helou in den Aufsichtsrat der 1.FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA zurückgenommen und dafür das Aufsichtsratsmitglied Ben Remy als Aufsichtsrat der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA entsandt.

 

 

Nachrücker-Mandat nicht angenommen

Nach einem Dialog mit den Gremien des 1. FC Kaiserslautern hat Carsten Krick, der in der Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern e.V. vom Februar 2021 von den Mitgliedern zum dritten Nachrücker in den Aufsichtsrat des Vereins gewählt wurde, am heutigen Tag den Verzicht seines Nachrücker-Mandates ausgesprochen.

Mit diesem Mandatsverzicht möchte Carsten Krick einen Reputationsschaden vom 1. FC Kaiserslautern abwenden.

Der Aufsichtsrat des Vereins besteht somit aus den vier Gremienmitgliedern Rainer Keßler, Fritz Fuchs, Johannes Remy und Valentin Helou. Der Aufsichtsrat kann seine satzungsgemäßen Aufgaben weiterhin wahrnehmen.

Guter Test trotz Niederlage – FCK unterliegt Metz mit 1:2

Der 1. FC Kaiserslautern musste sich im Testspiel beim FC Metz dem französischen Erstligisten mit 1:2 geschlagen geben. Das Tor für die Roten Teufel erzielte Simon Stehle.FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen nutzte das spielfreie Wochenende in der Liga für ein Testspiel beim FC Metz. In der Partie, die auf dem Trainingsgelände der Metzer ausgetragen wurde, standen unter anderem Avdo Spahic, Julian Niehues und Simon Stehle in der Startelf, die zuletzt weniger Spielpraxis bekamen.Bei eisigen Temperaturen und ohne Zuschauer begann die Partie gegen den französischen Erstligisten eher verhalten. Es brauchte rund 20 Minuten, bis sich die Teams aufwärmten und der Partie langsam Würze verliehen. Nach einer Ecke von Nicolas Sessa kamen die Roten Teufel zum ersten Torabschluss, es blieb aber insgesamt noch zu ungefährlich. Aber auch der FC Metz, der mit einigen Stammkräften auflief, kam gegen eine diszipliniert verteidigende FCK-Defensive nur zu wenigen Torchancen. Und wenn, dann war zumeist Avdo Spahic zur Stelle.Für den ersten Knaller sorgten dann aber doch die Gastgeber: Boubacar Traoré vom FC Metz setzte einen Schuss aus gut 30 Metern erst an den Innenpfosten, von wo der Ball im Tor landete. Der Sonntagsschuss am Freitagnachmittag zum 1:0, keine Chance für Avdo Spahic. Wenige Minuten später konnte der FCK auch schon den Ausgleich erzielen! Muhammed Kiprit spielte den Ball zu Kenny Prince Redomdo, der von der linken Seite mit einen schönen Pass in die Mitte Simon Stehle bediente. Der vollstreckte zum 1:1-Ausgleich für den FCK. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause.Für den FCK ging es mit einer personellen Veränderungen in die zweite Hälfte: Alex Winkler kam für Kevin Kraus. Auf dem Feld sah man weiter eine ausgeglichene Partie, in der die Pfälzer mit den Lothringern mithalten konnten und hinten weiterhin wenig zuließen.  Nach einer knappen Stunde kam Lenny Joseph jedoch nach schönem Zuspiel in der Mitte zu frei zum Abschluss und erzielte das 2:1 für den französischen Erstligisten. Im weiteren Spielverlauf konnte sich auch der FCK noch mit dem ein oder anderen sehenswerten Spielzug zum gegnerischen Tor kombinieren, es fehlte aber an der Konsequenz im letzten Pass, um die Abwehr der Franzosen zu durchbrechen.Kurz vor Spielende der FCK nochmal mit einer guten Möglichkeit: Der eingewechselte Philipp Hercher passte von der rechten Außenbahn auf Daniel Hanslik, der den in der Mitte mitlaufenden Elias Huth bediente. Der legte, gestört durch einen Gegenspieler, den Ball auf für Mike Wunderlich, dessen strammer Schuss von Metz-Keeper Marc-Auréle Caillard pariert wurde – das war die beste und letzte Möglichkeit zum Ausgleich.

„Ich bin mit dem Test zufrieden. Wir hatten viel Spielkontrolle und haben gegen einen guten Gegner hinten wenig zugelassen“, lautete nach dem Spiel das Fazit von FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen.
FC Metz – 1. FC Kaiserslautern 2:1 (1:1)1. FC Kaiserslautern: Spahic – Schad (71. Gibs), Hippe, Kraus (46. Winkler), Niehues – Sessa, Götze, Zimmer (62. Wunderlich), Redondo (71. Hercher) – Stehle (62. Huth), Kiprit (62. Hanslik).Tore: 1:0 Traoré (34.), 1:1 Stehle (39.), 2:1 Joseph (57.).

  • NIKE 11teamsports
  • BFD Buchholz
  • Krombacher
  • Gölz Paletten
  • Lotto Rheinland-Pfalz
  • RPR 1.

Betze News

06.12.2022 14:01
Morgen hat das #FCK-Museum am #Betze von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Dabei habt Ihr die seltene Gelegenheit, ein Foto mit der Meisterschale zu machen. Kommt vorbei und schwelgt in der fußballfreien Zeit ein wenig in den Erinnerungen rund um die Roten Teufel: t.co/bGRFfE4vEM

Anzeige

06.12.2022 08:55
Das heutige #FCK-Adventskalender-Türchen hält am Nikolaustag eine ganz besondere Überraschung für Euch bereit. Was es zu gewinnen gibt, präsentieren Euch unser Teammanager Florian Dick, unser Zeugwart Peter Miethe und die Lightware & More GmbH. #Betze 🎅 t.co/TpP2AUtlIJ
06.12.2022 08:01
Unser #FCK-Kapitän hat Geburtstag und wir gratulieren gemeinsam mit unserem Partner @krombacher recht herzlich! 🎉 Alles Liebe und Gute zum 29. Ehrentag, lieber Jean Zimmer! Genieß die letzten freien Tage, ehe es am Wochenende wieder mit dem Training am #Betze losgeht. 🎂🎈
05.12.2022 09:38
Wir starten mit unserem #FCK-Adventskalender in die neue Woche. Türchen 5 wird Euch dabei präsentiert von unseren Keepern @AndreasLuthe und Avdo Spahic sowie der Abeba Group. Alle Informationen zum Gewinnspiel findet Ihr auf unserer Website: t.co/kPzPUUsnv6 #Betze
04.12.2022 16:07
Ein positiver Jahresabschluss, die Nachwahl von Ersatzmitgliedern und die Ernennung von Annemarie Liebrich und Trixi Thines zu Ehrenmitgliedern standen am heutigen Sonntag im Mittelpunkt einer harmonisch und konstruktiv geführten #FCKJHV am #Betze: t.co/jQSxXKAM8x
04.12.2022 15:36
Die #FCKJHV 2022 wurde offiziell um 15.34 Uhr beendet. Zum Ausklang läuft traditionell unser #Betze-Lied. Danke an alle Mitglieder, die hier dabei waren. Kommt gut & sicher nach Hause!
04.12.2022 15:34
Da zum aktuellen Zeitpunkt keine Mitgliederanträge vorliegen, entfallen TOP 9, TOP 10 und TOP 11. Auch zu TOP 12 liegen keine Wortmeldungen vor. Somit kommen wir zu TOP 13, dem Ende der Mitgliederversammlung. #FCKJHV #Betze
04.12.2022 15:33
Das Ergebnis liegt vor. Von 361 abgegebenen Stimmen haben sich Michael Schultheiss (276 Stimmen), Patrick Buchmann (205 Stimmen) und Thorsten Lill (187 stimmen) durchgesetzt und bilden damit die Nachrücker für den Aufsichtsrat. #FCKJHV #Betze
04.12.2022 15:29
Die Vorstellungsrunde ist vorbei, nun liegt es an den aktuell 409 stimmberechtigten Mitgliedern, ihre 3 Nachrücker für den Aufsichtsrat zu wählen. #FCKJHV
04.12.2022 15:27
Bevor die anwesenden Mitglieder ihre Wahl treffen, hat jeder der insgesamt 5 Kandidaten die Möglichkeit, sich kurz persönlich vorzustellen. #FCKJHV
04.12.2022 14:56
Da sowohl @D_Stich als auch Hans-Peter Briegel bestätigt wurden, geht es nun mit TOP 8 weiter: Der Wahl von insgesamt 3 Nachrücker-Kandidaten für den Aufsichtsrat. #FCKJHV
04.12.2022 14:53
Die Berufung von Hans-Peter Briegel in den Aufsichtsrat wurde mit 88% der Stimmen bestätigt. #FCKJHV
04.12.2022 14:47
Nun richtet Hans-Peter Briegel, der allen anwesenden Mitgliedern sehr gut bekannt sein dürfte, einige Worte an die Versammlung. Im Anschluss muss dann auch seine Berufung in den Aufsichtsrat von den anwesenden Mitgliedern bestätigt werden. #FCKJHV
04.12.2022 14:46
87% der anwesenden Mitglieder haben die Berufung von @D_Stich in den #FCK-Aufsichtsrat bestätigt. #FCKJHV
04.12.2022 14:43
Nach der Vorstellung von @D_Stich folgt nun die Abstimmung über seine Berufung in den #FCK-Aufsichtsrat. #FCKJHV
04.12.2022 14:40
@sangeisaru Die Zahlen der JHV von 2019 sind hier zusammengefasst: t.co/URaQ9wwq7w
04.12.2022 14:37
Wir kommen zu TOP 6. In diesem wird darüber entschieden, ob die Berufung von Daniel Stich und Hans-Peter Briegel in den Aufsichtsrat von der Mitgliederversammlung bestätigt wird. Zuvor stellen sich die Beiden bei den anwesenden Mitgliedern vor. #FCKJHV
04.12.2022 14:35
Mit 91% aller abgegebenen Stimmen wird der Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2021/22 entlastet. #FCKJHV
04.12.2022 14:30
Knapp 64% aller Mitglieder haben sich gegen eine Einzelentlastung entschieden. Damit wird über eine Entlastung des Aufsichtsrats im Gesamten entschieden. #FCKJHV
04.12.2022 14:27
Konkret geht es um die Entlastung von Rainer Keßler, Johannes B. Remy, Valentin Helou, Daniel Stich, Hans-Peter Briegel, Dr. Markus Merk und Fritz Fuchs. Es wurde ein Antrag auf Einzelentlastung gestellt, über den vor der eigentlichen Entlastung abgestimmt werden muss. #FCKJHV