Für einen Rückblick standen uns FCK-Profi Martin Amedick, Rheinpfalz-Journalist Horst Konzok, Sebastian Scheffler, Vorsitzender des Fan-Clubs "Diabolus DaL" und Ludwig Vögele, Herz der Pfalz-Partner beim FCK, Rede und Antwort.
Inwiefern bestimmt der Spielplan des FCK Euer Leben und welche Probleme bringt das mit sich?
Ludwig Vögele: Der Spielplan bestimmt einen großen Teil des Lebens. Bei Auswärtsspielen reise ich wie die Mannschaft immer einen Tag vorher an, dazu kommen noch die Trainingslager und die Testspiele, so dass ich rund 45 Wochenenden im Jahr mit dem FCK unterwegs bin. Probleme? Da müsst Ihr meine Frau fragen, die ist zwar manchmal dabei, hätte aber auch nichts dagegen wenn ich mal etwas langsamer in Sachen FCK machen würde.
Horst Konzok: Auch mein Terminkalender wird natürlich vom FCK bestimmt. Schließlich habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Seit 1994 begleite ich den FCK, nicht nur zu allen Spielen, auch beim Training und den Pressekonferenzen. Natürlich ist das auch mal mit Stress verbunden, aber letztlich ist es mein Traumberuf. Seit meinem 10. Lebensjahr bin ich ja auch Fan des FCK.
Sebastian Scheffler: Mein Leben ist nahezu komplett dem FCK gewidmet. Das beginnt damit, dass ich meinen Arbeitsplatz entsprechend ausgewählt habe, um den nötigen Urlaub zu bekommen. Seit Anfang der 90er bin ich als "Allesfahrer" bei jedem Spiel dabei, habe viele Stunden im Bus und Auto verbracht. Auch mein Umfeld ist sehr FCK bezogen, zudem bin ich als zweiter Vorsitzender der Fanregion Lautre auch in der Fanarbeit aktiv.

Martin Amedick: Als Spieler ist das Deine Arbeit, insofern bestimmt natürlich der Verein den kompletten Ablauf und man lebt den Verein jeden Tag.
Was waren Eure Erwartungen im Vorfeld der Saison und welche davon haben sich erfüllt?
Martin Amedick: Bei meinem Wechsel zum FCK hatte ich natürlich gewisse Erwartungen an das Umfeld, an die Tradition des Vereins und die Stimmung im Stadion. Hier wurden meine Erwartungen voll bestätigt. Ich mag die fußballverrückte Region. Es war wie ich erwartet hatte eine emotionale Saison. Sportlich habe ich nur Erwartungen an meine eigene Leistung, hier bin ich bisher auch recht zufrieden.
Horst Konzok: Meine Erwartungen an die Mannschaft waren eine Punktausbeute von 40+,was sich ja bereits erfüllt hat. Die Entwicklung, vor allem in der Hinrunde hat mich begeistert. Rückschläge sind in einem solchen Entwicklungsprozess völlig normal. Positiv ist auch, trotz der etwas schwierigen letzten Wochen, die Zuschauerzahl. Zudem bin ich von einigen Spielern wie beispielsweise Srdjan Lakic oder Martin Amedick positiv überrascht, das sind nicht nur gute Fußballer sondern auch richtig gute Typen.
Sebastian Scheffler: Natürlich hat man als Fan auf eine Forstsetzung der letzten Wochen der abgelaufenen Spielzeit gehofft, dass man die "Herzblut"-Stimmung rund um den Verein mit in die neue Runde holen kann. Vor allem die Hinrunde konnte diese Erwartungen auch erfüllen. Gleichzeitig stieg natürlich auch die Erwartungshaltung, zudem ist es natürlich schwer die großen Emotionen aus dem Saisonfinale so lange so lange hoch zu halten. Letztendlich kann man zufrieden sein, die meisten haben sich ja nur eine ruhige Saison gewünscht. Was die Fanszene betrifft, so gab es Auswärts einige gute bis sehr gute Auftritte, zu Hause ist mit Sicherheit noch Luft nach oben was die Kurve betrifft.
Ludwig Vögele: Sportlich habe ich auf einen einstelligen Tabellenplatz gehofft, wobei ich mit einer Platzierung zwischen Platz fünf und neun gerechnet habe. Alles was darüberhinaus geht konnte man nicht erwarten, natürlich hätte ich mich da auch gerne eines besseren belehren lassen. Meine persönlichen Erwartungen als Sponsor und VIP-Kunde sind für mich immer zweitrangig, nur der sportliche Erfolg ist entscheidend.
Was waren für Euch die Highlights in der zurückliegenden Spielzeit?
Martin Amedick: Die zweite Hälfte beim Saisonauftakt in Mainz war natürlich toll, das war die Initialzündung für uns, hat uns gezeigt was in der Truppe steckt und was mit dem Team möglich ist. Grundsätzlich sind für mich natürlich die Heimsiege auf dem Betze Highlights, alleine wegen der Stimmung in der Westkurve. Als ich zum ersten mal sah, wie die ganze Kurve mit Taschentüchern wedelt, hat mich dies total fasziniert. Wenn das hinter mir passiert und die Situation lässt es zu dann drehe ich mich jedesmal um, das finde ich phänomenal. Auch mein erstes Tor für den FCK in Ingolstadt war natürlich ein Ereignis, an das ich mich gerne erinnere.
Horst Konzok: Beim Heimspiel gegen St.Pauli war ich nicht im Dienst und mal wieder ganz privat im Stadion. Dann noch das tolle 4:1, da konnte ich den FCK mal wieder als Fan ausleben. Normalerweise ist die Neutralität für uns das wichtigste und den Fan in mir muss ich unterdrücken. Nur beim Spiel gegen Köln am 18. Mai, da haben wir das mit der Neutralität sein gelassen.
Ludwig Vögele: Die zweite Halbzeit in Mainz bleibt natürlich hängen, auch der Sieg in Osnabrück war ein besonderes Erlebnis, auch weil die Fans dort eine super Stimmung gemacht haben. Für mich sind auch immer die Trainingslager ein echtes Highlight, da hat man mal die Möglichkeit sich mit dem ein oder anderen Spieler etwas näher zu unterhalten. Und beim Spiel in Ahlen waren meine beiden Kinder zum ersten mal bei einem Auswärtsspiel dabei.
Sebastian Scheffler: Das Spiel in Mainz und der Heimsieg gegen Wehen Wiesbaden, das war mal wieder wie früher, Aufholjagd und Siegtreffer in der Nachspielzeit. Auswärts waren die Mottofahrt gegen Anstoßzeiten nach Fürth, das Spiel in Osnabrück, wo man keine Einschränkungen bei den Fanutensilien hatte und das Spiel in Rostock, wo zum ersten mal seit 1998 über 500 Lautrer dabei waren, die Highlights aus Fansicht.
Gab es auch Erlebnisse an die Ihr Euch nicht so gern erinnert?
Martin Amedick: Negativ bleiben vor allem die Auswärtsniederlagen in Erinnerung, vor allem die Packungen wie in Koblenz oder Rostock. Wobei das Spiel in Koblenz ein ganz kurioses war. Als wir nach dem 0:5 zu unserer Fankurve sind, da gab es keine Pfiffe, das war ein tolles Erlebnis für uns. Die Pfiffe die nach manchen Spielen von der Tribüne kommen sind natürlich immer unangenehm.
Sebastian Scheffler: Natürlich die Pleiten auf fremden Plätzen. Und die Stimmung in der Westkurve könnte noch besser werden, in letzter Zeit wird es etwas "verweichlichter". An die Atmosphäre vom Saisonfinale konnte die Kurve die letzten Spiele nicht mehr anknüpfen. Wobei dazu auch die Schwächephase der Mannschaft beigetragen hat.
Horst Konzok: Schwierig ist es natürlich immer wenn es mal nicht so läuft oder ein Spieler schlechte Leistungen bringt. Dann muss ich das natürlich auch neutral und ehrlich beurteilen, das ist nicht immer schön. Aber das wichtigste ist, dass man dem Spieler auch nach Kritik immer in die Augen sehen kann.
Wie waren die Bedingungen beim FCK in Eurem jeweiligen Umfeld?
Horst Konzok: Die Betreuung der Pressevertreter ist beim FCK sehr gut und erstligareif, die Zusammenarbeit ist geprägt von Vertrauen und Ehrlichkeit. Negativ ist nur die Lage der Presseplätze ganz oben auf der Tribüne, auch wenn die dort angebrachten Monitore eine tolle Sache sind. Man sieht einfach zu wenig vom Stadion, vor allem von der Westkurve. Negativ sind auch die Spielzeiten, aber das ist Sache der DFL, dann kann der Verein nichts dafür.
Ludwig Vögele: Als Herz der Pfalz-Partner bin ich zufrieden, alleine der Ausblick von meinem Tisch in der Club Lounge 100 auf das Spielfeld und die Fankurve ist immer wieder toll. Wobei ich das Spiel natürlich immer von meinem Platz auf der Tribüne verfolge. Überhaupt sind auch die Fans in den Hospitality-Bereichen sehr emotional dabei und zeigen echte Leidenschaft.
Sebastian Scheffler: Die Wartezeiten beim Einlass und an den Getränkeständen sind leider noch etwas zu lang, mit der Fan-Betreuung durch den Verein bin ich zufrieden, als zweiter Vorsitzender der Fanregion Lautre freue ich mich auch auf die Neukonzeptionierung der Fan-Betreuung, so dass die Fanarbeit künftig noch besser wird.
Martin Amedick: Beim FCK spürt man in allen Bereichen die Aufbruchstimmung und es wird sehr professionell gearbeitet. Die Bedingungen für uns Spieler sind wirklich ideal. Den großartigen Fans wollen wir nun in der kommenden Saison wieder etwas bieten und auf die Partien vor der Westkurve freue ichz mich schon wieder.
Vielen Dank für das Gespräch und auf eine weitere Saison mit unseren Roten Teufeln!

Ähnliche Meldungen

  • NIKE 11teamsports
  • BFD Buchholz
  • Krombacher
  • Gölz Paletten
  • Lotto Rheinland-Pfalz
  • RPR 1.

Betze News

01.02.2023 16:14
Der #FCK hat den zweiten Testspielgegner im Rahmen seines Trainingslagers in den Vereinigten Staaten gefunden. Am Mittwoch, 21. Juni 2023, treten die Roten Teufel beim @loucityfc aus der USL Championship an: t.co/u5l268dpMJ #Betze 🇺🇸

Anzeige

01.02.2023 14:25
Am Samstag empfängt der #FCK die Störche von @Holstein_Kiel auf dem #Betze. Um alle Fans umfassend über die aktuellen Gegebenheiten zu informieren, haben wir im Folgenden alles Wichtige zum Heimspiel zusammengestellt: t.co/TA5R3Z4aW8 #FCKKSV
01.02.2023 09:43
📆 Gefühlt ist das neue Jahr kaum gestartet & schon geht es in den Februar! Wir haben hier die wichtigsten Termine zusammengefasst. #Betze
31.01.2023 17:25
Nach der Vertragsunterschrift ging es für Neuzugang Nicolas de Preville direkt am #Betze auf den Trainingsplatz. ⚽🇫🇷
31.01.2023 17:22
Nach der Vertragsunterschrift ging es für Neuzugang Nicolas de Preville direkt am #Betze auf den Trainingsplatz. ⚽🇫🇷
31.01.2023 15:05
Der #FCK hat am letzten Tag des Transferfensters Angreifer Nicolas de Préville unter Vertrag genommen: t.co/dBSfgjaSys #Betze Bienvenue à Kaiserslautern, Nicolas! 🇫🇷👹
31.01.2023 12:02
Achtung, liebe #FCK-Fanclubs! Das offizielle FCK-Fanclub-Sommerturnier um den Norbert-Thines-Wanderpokal findet am Donnerstag, 08. Juni 2023, nach langer Pause wieder statt. 🏆👹 Jeder interessierte Fanclub kann sich ab sofort anmelden: t.co/rUCBFJuu65 #Betze
30.01.2023 16:45
Bei der #FCK-U21 gibt es einen Wechsel auf der Trainerposition: Peter Tretter gibt das Amt auf eigenen Wunsch ab. Bis auf Weiteres übernimmt Benny Früh die Leitung der Mannschaft. Der FCK bedankt sich bei Peter für die geleistete Arbeit und wünscht für seine Zukunft alles Gute!
30.01.2023 13:14
Der #FCK kommt wieder in die Fanregionen! 🤩 Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit Euch! Alle Infos inklusive Standorte findet ihr hier: t.co/OaSeHLQMWa // #Betze
30.01.2023 12:55
RT @Holstein_Kiel: Um am nächsten Wochenende einen missverständlichen Hashtag zu vermeiden, würden wir zum Auswärtsspiel in Kaiserslautern…
30.01.2023 11:41
📆 Nach einem freien Tag für die Regeneration starten unsere Roten Teufel morgen in die Vorbereitung auf das erste Liga-Heimspiel des Jahres 2023! #Betze #FCKKSV
29.01.2023 07:55
Was für ein Auftakt ins Jahr 2023! Der #FCK dreht zum wiederholten Mal ein Spiel und gewinnt auswärts 3:1 bei Hannover 96. Wir haben nach dem Spiel mit Torschütze Julian Niehues und Vorlagengeber Hendrick Zuck gesprochen: t.co/fI49v8TywR // #H96FCK #Betze
28.01.2023 23:46
Auch die #FCK-U21 war heute im Einsatz und konnte dabei die Stadtmeisterschaften für sich entscheiden. Im Finale setzten sich die #Betze-Buben mit 5:4 gegen den SV Morlautern durch, gegen den sie in der Zwischenrunde noch das Nachsehen gehabt hatten: t.co/cXuCUNbH1V
28.01.2023 22:38
Der #FCK bleibt auch zum Rückrundenauftakt in der Fremde ungeschlagen und gewinnt mit 3:1 bei @Hannover96. Erneut drehen die #Betze-Buben dabei einen Rückstand und siegen durch Treffer von Julian Niehues, @TBoyd91 und Philipp Hercher: t.co/pqxnsDgjxY #H96FCK
28.01.2023 22:28
Das sollte doch der Deckel auf der Partie gewesen sein! Philipp Hercher lässt bei einem Konter in der Nachspielzeit die ganze Hannoveraner Abwehr stehen und stellt auf 3:1 (90.+7.)! #Betze #H96FCK
28.01.2023 22:23
#H96fck 1:2 (90.) | Satte 8 Minuten Nachspielzeit ... #Betze
28.01.2023 22:17
#H96FCK 1:2 (88.) | Der #FCK wechselt nochmal: Marlon Ritter kommt für Kenny Prince Redondo. #Betze
28.01.2023 22:10
#H96FCK 1:2 (81.) | Zweiter Wechsel: Lex Tyger Lobinger kommt für Aaron Opoku. #Betze
28.01.2023 22:08
#H96FCK 1:2 (80.) | So, stellt bei den Temperaturen den Glühwein bereit, es geht in die Schlussphase ... #Betze
28.01.2023 22:04
#H96FCK 1:2 (75.) | Gelb für Daniel Hanslik. Der geht aber jetzt auch vom Platz, für ihn kommt Philipp Hercher. #Betze