Der 1. FC Kaiserslautern konnte am Samstag, 22. Januar 2022, im zweiten Heimspiel des Jahres den zweiten Sieg feiern. Julian Niehues vor der Pause und Philipp Hercher nach dem Seitenwechsel sorgten mit ihren Treffern für einen verdienten 2:0-Heimsieg der Roten Teufel gegen Viktoria Berlin.

Zum zweiten Heimspiel des Jahres empfingen die Roten Teufel den Aufsteiger Viktoria Berlin auf dem Betzenberg. Im Vergleich zum 4:0-Sieg gegen Meppen in der Vorwoche musste FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen seine Mannschaft auf einer Position umbauen. Für Felix Götze, der kurzfristig passen musste, rückte Julian Niehues in die erste Elf.

Die Begegnung im Fritz-Walter-Stadion begann temporeich und mit offenem Visier. Die Gäste aus Berlin, die in der Vorwoche noch coronabedingt pausieren mussten und somit nun erstmals nach der Winterpause im Einsatz waren, begannen durchaus gefährlich und kamen in der Anfangsphase unter anderem mit einem Freistoß von Björn Jopek und einem Konter über Enes Küc, den Marlon Ritter mit starkem Sprint noch ablief, in aussichtsreiche Abschlusssituationen. Aber auch die Roten Teufel suchten wiederholt den Weg vors gegnerische Tor, so dass die 1.000 Zuschauer auf dem Betze in der ersten Viertelstunde eine muntere Partie erlebten, in der beide Abwehrreihen aber im letzten Drittel die Oberhand behielten. Nach rund einer halben Stunde setzten sich die Roten Teufel immer mehr am gegnerischen Strafraum, die Gäste bekamen aber immer noch ein Abwehrbein dazwischen. Zehn Minuten vor der Pause dann ein größerer Aufreger für die anwesenden FCK-Fans: Daniel Hanslik wurde im Strafraum von Lukas Pinckert am Fuß getroffen, die Pfeife des Schiedsrichters Dr. Robin Braun aber blieb stumm. Nur wenige Sekunden später hatte Kenny Price Redondo die gute Gelegenheit, auf 1:0 zu stellen, im Eins-gegen-Eins-Duell blieb aber Viktoria Schlussmann Julian Krahl der Sieger. Drei Minuten vor der Pause war es dann endlich soweit: Der FCK spielte einen Angriff strukturiert über rechts nach vorne, die Flanke des aufgerückten Boris Tomiak landete am Fünfmeterraum bei Julian Niehues, der per Kopf ins kurze Eck traf. Mit der mittlerweile hochverdienten Führung für die Roten Teufel ging es dann auch in die Pause.

Der zweite Durchgang begann mit etwas weniger Tempo als der erste und die Gäste übernahmen zunächst etwas mehr Ballkontrolle, ohne Matheo Raab im FCK-Tor aber ernsthaft in Gefahr bringen zu können. Besser machten es die Roten Teufel, die knapp 20 Minuten nach Wiederbeginn nachlegten. Nach einem Ballgewinn von Daniel Hanslik setzten sich die Lautrer am gegnerischen 16er fest, Marlon Ritter legte den Ball schließlich raus zu Hendrick Zuck, dessen Flanke Philipp Hercher am rechten Pfosten zum 2:0 einschieben konnte. Die Roten Teufel hatten auch anschließend weitere gute Möglichkeiten, Julian Niehues wurde beispielsweise bei einem Gegenstoß im letzten Augenblick noch gestört, einen Schuss von Kenny Prince Redondo nach Ritter-Freistoß konnte Berlins Tormann Julian Krahl entschärfen. Auch Mike Wunderlich prüfte den Keeper gut zehn Minuten vor dem Ende mit einem wuchtigen Schuss von der Strafraumgrenze, dieser konnte den Ball gerade noch um den Pfosten lenken. Auf der Gegenseite hatte der eingewechselte Moritz Seiffert noch eine gute Gelegenheit, verfehlte das Tor von Matheo Raab zum Glück aber knapp. Aber auch die Roten Teufel spielten weiter zielstrebig nach vorne, bei einem Konter fand Dominik Schad im Strafraum Mike Wunderlich, der den Ball mit einem harten Schuss aber nicht am Berliner Schlussmann vorbeibrachte. So blieb es letztlich beim verdienten 2:0-Erfolg des 1. FC Kaiserslautern.

Statistik:
1. FC Kaiserslautern – Viktoria Berlin 2:0 (1:0)

FCK: Raab – Tomiak, Kraus, Winkler – Hercher (69. Schad), Ritter (89. Ciftci), Zuck – Niehues (69. Klingenmburg), Wunderlich – Redondo, Hanslik (84. Stehle)
Viktoria Berlin: Krahl – Lewald, Hahn, Kapp – Yamada, Jopek, Theisen (58. Makreckis), Pinckert (70. Ezeh) – Küc – Verkamp (70. Seiffert), Lucas Falcao
Tore: 1:0 Niehues (42.), 2:0 Hercher (64.)
Gelbe Karten: Tomiak / Theisen, Küc, Makreckis, Lucas Falcao
Schiedsrichter: Dr. Robin Braun
Zuschauer: 1.000 (pandemiebedingte Beschränkung)

Ähnliche Meldungen

  • NIKE 11teamsports
  • BFD Buchholz
  • Krombacher
  • Gölz Paletten
  • Lotto Rheinland-Pfalz
  • RPR 1.

Betze News

24.09.2022 11:13
Wolfgang Wolf feiert heute seinen 65. Geburtstag. Von 1976 bis 1988 trug er das Trikot der Roten Teufel, lief 242-mal für den #FCK in der Bundesliga auf. Später stand er in den Jahren 2005 bis 2007 auch als Trainer an der Seitenlinie am #Betze. Wir wünschen alles Gute! 🥂

Anzeige

22.09.2022 20:58
Der #FCK setzt sich mit 4:1 beim FK Pirmasens durch. Vor 1.356 Zuschauern trafen Muhammed Kiprit, zweimal Lex Tyger Lobinger und Mike Wunderlich für die Roten Teufel, Silas Gutmann markierte in der Schlussphase den Ehrentreffer für den FKP: t.co/LRq2iEetUB #Betze #FKPFCK
22.09.2022 20:42
Auch der FKP trifft, zum 1:4 durch Silas Gutmann (81.) #Betze #FKPFCK
22.09.2022 20:40
Der vierte Treffer für den FCK nach 79 Minuten. Mike Wunderlich, heute als Kapitän auf dem Feld, trifft aus rund 12 Metern, nachdem Lex Tyger Lobinger die Kugel mit dem Kopf abgelegt hat. #Betze #FKPFCK
22.09.2022 20:21
3:0 für den #Betze, Lex Tyger Lobinger, eine Stunde gespielt. #FKPFCK
22.09.2022 20:20
1.356 Zuschauer sind hier im Stadion Husterhöhe dabei. Die sehen jetzt die Einwechslung von Angelos Stavridis, der für Max Hippe in die Partie kommt. Schön dass Du wieder auf dem Platz stehst, Gekas. #Betze #FKPFCK
22.09.2022 20:09
@TBoyd91 @rossikl Wir geben uns Mühe;-)
22.09.2022 20:02
Zur Halbzeit steht es beim Testspiel zwischen dem FK Pirmasens und dem #FCK 2:0 für unsere Mannen in Rot. Kiprit und Lobinger erzielten die Treffer für den #Betze. Auch die zweite Halbzeit könnt ihr live im Fanradio verfolgen: t.co/Qiqr36dr4f #FKPFCK
22.09.2022 19:48
Da lässt Aaron Opoku mal eben drei Gegner aussteigen, und wie. Da bekommt man schon richtig Lust, unseren Neuzugang auch bald im Ligaspiel zu sehen. #Betze #FKPFCK
22.09.2022 19:40
Schönes Ding! Mo Kiprit mit starker Vorbereitung, flankt auf den Kopf von Lex Tyger Lobinger, der trifft zum 2:0 für den #Betze (34.). #FKPFCK
22.09.2022 19:33
Rund eine halbe Stunde gespielt hier in Pirmasens. Der FCK führt 1:0 beim FKP, ist die klar dominierende Mannschaft und hatte noch einige gute Offensivaktionen, die bislang aber noch nicht zu einem weiteren Treffer geführt haben. #Betze #FKPFCK
22.09.2022 19:12
Nach sechs Minuten die Führung für den #FCK. Muhammed Kiprit mit einem feinen Solo, tanzt dann auch noch FKP-Keeper Florian Barth aus und schiebt die Kugel zum 0:1 ein. So kann es hier gerne weitergehen. #Betze #FKPFCK
22.09.2022 19:06
Die Mannschaften sind auf dem Feld. Schiedsrichterin Fabienne Michel hat die Partie soeben angepfiffen. Und jetzt alle rüber zum Fanradio: t.co/Qiqr36dr4f #FKPFCK #Betze
22.09.2022 19:04
Die Spieler, die heute nicht im Kader stehen, sind natürlich trotzdem hier in Pirmasens im Stadion vor Ort. #Betze #FKPFCK
22.09.2022 19:00
So Leute, hier in Pirmasens geht es gleich los mit dem Testspiel vom #Betze beim FKP. Wir werden hier ein wenig berichten, empfehlen Euch aber unser Fanradio. Die Jungs sitzen hier im Stadion und kommentieren die Partie für Euch unter t.co/Qiqr36dr4f
22.09.2022 18:56
@TBoyd91 @KWahnwitz Cool, wir machen dann mal Pause;-)
22.09.2022 18:11
In 50 Minuten startet das Testspiel des #FCK beim FK Pirmasens. Diese Elf schickt Cheftrainer Dirk Schuster heute ins Rennen. #Betze #FKPFCK
22.09.2022 17:00
Um 19.00 Uhr tritt der #FCK zum Testspiel beim FK Pirmasens an. Für alle, die es selbst nicht auf die Husterhöhe schaffen, ist unser FCK-Fanradio powered by @RadioRPR aus Pirmasens live auf Sendung. Los geht's kurz vor Anpfiff. #Betze #FKPFCK 📻: t.co/Qiqr36dr4f
22.09.2022 08:49
Hey Chef, wir wünschen Dir alles Liebe zu Deinem Geburtstag 🎉 Lass es Dir heute gut gehen & feier schön! #Betze
21.09.2022 21:05
In einem packenden Oberligaspitzenspiel auf Augenhöhe musste sich die #FCK-U21 knapp mit 0:1 beim FK Pirmasens geschlagen geben. Im zweiten Durchgang verpasste Jean-René Aghajanyan dabei vom Elfmeterpunkt den möglichen Ausgleich: t.co/yQh1PRxRDt #Betze