Am 19. Januar 2021 feiert Winfried Richter seinen 80. Geburtstag. Hans Walter vom FCK-Museumsteam erinnert sich an den FCK-Stürmer der 60er Jahre.

30. November 1963. In der neu gegründeten Bundesliga erwartete der 1. FC Kaiserslautern den Hamburger SV erstmals zu einem Punktspiel auf dem Betzenberg. Der 1. FCK hatte in den ersten drei Monaten seiner Zugehörigkeit zur höchsten deutschen Spielklasse recht unterschiedliche Ergebnisse zustande gebracht. Die Roten Teufel hatten gegen Werder Bremen mit 3:0 gewonnen, in Saarbrücken gesiegt und in Nürnberg mit einem 5:0-Auswärtserfolg den ersten Trainerwechsel in der Bundesligageschichte ausgelöst. Allerdings gab es im „Eigentorfestival“ gegen den VfB Stuttgart eine 1:3-Niederlage und eine deftige 3:9-Klatsche in Dortmund zu notieren.

Der Hamburger SV galt am 30. November 1963 vor dem Auswärtsspiel in Kaiserslautern mit seinen Top-Spielern Uwe Seeler, Dieter Seeler, Charly Dörfel und Jürgen Kurbjuhn als Favorit. Ein dem 1. FCK nicht sonderlich wohl gesonnener Onkel prophezeite mir vor dem Spiel: „Wart‘s ab – nachher werden alle nur noch ‘Uwe, Uwe‘ rufen…“

Doch in dem gut gefüllten Betzenberg-Stadion kam es anders. Schon in der Anfangsphase der Begegnung konnte Mittelstürmer Winfried Richter den 1. FCK in Führung bringen und Erich Meier („Flutlicht-Meier“) erhöhte zum Pausenstand von 2:0.

In der zweiten Halbzeit kam der HSV besser ins Spiel und es entwickelte sich eine hochdramatische Schlussphase. Zunächst erzielte Dieter Seeler den 2:1-Anschlusstreffer – und in der 83. Minute ließ FCK-Torhüter Horst-Dieter Strich einen zweifellos haltbaren Schuss Uwe Seelers zum Ausgleich für die Hanseaten ins Tor rutschen.

Doch schon eine Minute nach diesem Schock eröffnete sich Winfried Richter im HSV-Strafraum eine neue Chance. Tausende Stimmen schrien: „Schieß …!“ – und Winfried Richter gehorchte dem Befehl und es stand 3:2!

Der Betzenberg bebte, der 1. FCK gewann das Spiel und hatte wertvolle Punkte für den Klassenerhalt gesichert. Nationalmittelstürmer Uwe Seeler, „Uns Uwe“, war zwar als Torschütze in Erscheinung getreten, der Held des Tages hieß jedoch Winfried Richter.

Dieser Winfried Richter, geboren am 19. Januar 1941, gelangte schon früh von Geiselberg im Pfälzerwald zum 1. FCK und gehörte dank seiner Schnelligkeit und Gewandtheit neben Jürgen Neumann, Gerd Schneider und Dieter Pulter zu den jungen Hoffnungsträgern des Vereins, die 1959 von Meistertrainer Richard Schneider für die Oberligamannschaft ausersehen wurden. Bald konnte sich der eher schmächtig wirkende Richter als Mittelstürmer etablieren. Für die zur Aufnahme in die geplante Bundesliga entscheidende Saison 1962/63 hatte der neue Trainer Günter Brocker mit Willy Reitgaßl und Erich Meier zwei erstklassige Offensivkräfte verpflichtet, von denen Winfried Richter in der Sturmmitte profitieren konnte.

In dieser Saison, die für den 1. FCK mit dem Erringen der Meisterschaft in der Oberliga Südwest und der Aufnahme in die Bundesliga endete, erzielte Richter als zweitbester Schütze der Liga 27 Tore. In der Bundesliga hingen die Trauben für Richter, den man wegen seines schneidigen Antritts und seiner Schnelligkeit auch „Effet“ nannte, natürlich höher. Aber er brachte es in 71 Bundesligabegegnungen immerhin auf 14 Treffer.

1965 wechselte Richter zum 1. FC Saarbrücken, für den er in 55 Regionalligaspielen 31 Torerfolge verbuchen konnte. Nach der gescheiteren Rückkehr des FCS in die Bundesliga ging Richter 1967 für zwei Jahre in die Schweiz und lief für den FC Luzern auf. 1969 erfolgte die Rückkehr des Stürmers auf den Betzenberg, doch nach 16 Einsätzen beendete ein Beinbruch im November 1970 die Bundesligakarriere Winfried Richters endgültig.

Nach seiner Genesung ging Richter nach Kirchenbollenbach und ließ seine Laufbahn im Amateurbereich ausklingen.

Dem stets fairen und bescheiden gebliebenen Sportsmann gelten an seinem 80. Geburtstag alle guten Wünsche für Gesundheit und Freude sowie der Dank und die Anerkennung aller FCK-Anhänger für sein vorbildliches Auftreten in 177 Oberliga- und Bundesligaspielen und seine dabei für seinen 1. FC Kaiserslautern erzielten 71 Tore.

Ähnliche Meldungen

  • NIKE 11teamsports
  • BFD Buchholz
  • Coca-Cola
  • Krombacher
  • Krombacher
  • RPR 1.

Betze News

02.02.2023 13:39
RT @Polizei_KL: #Fußball ⚽️auf dem #Betze in #Kaiserslautern. Die @Rote_Teufel empfangen am Samstag @Holstein_Kiel. Los geht es um 13:00 U…

Anzeige

02.02.2023 13:35
Hier gibt es unsere heutige #Pressekonferenz vor #FCKKSV in voller Länge: t.co/BL5mjaty7N // #Betze
02.02.2023 11:22
Das war es von der #Pressekonferenz! Wir hören und sehen uns am Samstag. #Betze #FCKKSV
02.02.2023 11:15
DS:"Die Kieler sind aktuell eine sehr formstarke Mannschaft und wir müssen ein weiteres Mal an unsere Leistungsgrenze gehen, um zu bestehen." #Betze #FCKKSV
02.02.2023 11:15
DS:"Wir werden uns am Samstag nicht kleiner machen als wir sind. Wir werden uns auf die Spielstärke der Kieler fokussieren und haben ein paar Ideen, wie wir diese durchbrechen. Wir brauchen aber auch wieder die massive Unterstützung unserer Fans." #Betze #FCKKSV
02.02.2023 11:11
DS:"Dass wir das Spiel noch drehen konnten, liegt daran, dass wir nochmal mit einer anderen Körpersprache und Überzeugung aus der Kabine gekommen sind." #Betze #FCKKSV
02.02.2023 11:10
DS:"Die Mannschaft hat in Hannover eine überzeugende Leisung gezeigt. Die Ansprüche und Wünsche, die wir an das Team hatten, wurden fast vollständig umgesetzt." #Betze #FCKKSV
02.02.2023 11:07
Zu Beginn der #Pressekonferenz geht es auch ohne Verletzten um personelle Themen: Dirk Schuster gibt nochmal Einblicke in den Transfer von Nicolas de Préville und die gesamte Wintertransferperiode. #Betze #FCKKSV
02.02.2023 11:02
Weitere gute Neuigkeiten: Es gibt aktuell keine verletzten Spieler im Kader, für #FCKKSV stehen alle Roten Teufel zur Verfügung. #Betze
02.02.2023 11:01
Rund 36.000 Tickets sind bisher für #FCKKSV verkauft, wir freuen uns auf einen tollen Heimauftakt in 2023 auf dem #Betze! Wer noch kein Ticket hat, wird hier fündig: t.co/pOctMoXWVQ
02.02.2023 11:00
So, da ist doch unser Cheftrainer! Los geht es mit der #Pressekonferenz vor #FCKKSV 👀 #Betze
02.02.2023 10:48
Auf de #Betze startet um 11 Uhr unsere #Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen @Holstein_Kiel! Hier könnt ihr LIVE dabei sein: t.co/L4Bf0CowzM #FCKKSV
01.02.2023 16:14
Der #FCK hat den zweiten Testspielgegner im Rahmen seines Trainingslagers in den Vereinigten Staaten gefunden. Am Mittwoch, 21. Juni 2023, treten die Roten Teufel beim @loucityfc aus der USL Championship an: t.co/u5l268dpMJ #Betze 🇺🇸
01.02.2023 14:25
Am Samstag empfängt der #FCK die Störche von @Holstein_Kiel auf dem #Betze. Um alle Fans umfassend über die aktuellen Gegebenheiten zu informieren, haben wir im Folgenden alles Wichtige zum Heimspiel zusammengestellt: t.co/TA5R3Z4aW8 #FCKKSV
01.02.2023 09:43
📆 Gefühlt ist das neue Jahr kaum gestartet & schon geht es in den Februar! Wir haben hier die wichtigsten Termine zusammengefasst. #Betze
31.01.2023 17:25
Nach der Vertragsunterschrift ging es für Neuzugang Nicolas de Preville direkt am #Betze auf den Trainingsplatz. ⚽🇫🇷
31.01.2023 17:22
Nach der Vertragsunterschrift ging es für Neuzugang Nicolas de Preville direkt am #Betze auf den Trainingsplatz. ⚽🇫🇷
31.01.2023 15:05
Der #FCK hat am letzten Tag des Transferfensters Angreifer Nicolas de Préville unter Vertrag genommen: t.co/dBSfgjaSys #Betze Bienvenue à Kaiserslautern, Nicolas! 🇫🇷👹
31.01.2023 12:02
Achtung, liebe #FCK-Fanclubs! Das offizielle FCK-Fanclub-Sommerturnier um den Norbert-Thines-Wanderpokal findet am Donnerstag, 08. Juni 2023, nach langer Pause wieder statt. 🏆👹 Jeder interessierte Fanclub kann sich ab sofort anmelden: t.co/rUCBFJuu65 #Betze
30.01.2023 16:45
Bei der #FCK-U21 gibt es einen Wechsel auf der Trainerposition: Peter Tretter gibt das Amt auf eigenen Wunsch ab. Bis auf Weiteres übernimmt Benny Früh die Leitung der Mannschaft. Der FCK bedankt sich bei Peter für die geleistete Arbeit und wünscht für seine Zukunft alles Gute!