Erinnerungen an das Abschiedsspiel und die Karriere von Andreas Brehme

Es war ein Dienstag, es war der 6. Oktober 1998, als sich auf dem Betzenberg vor einer großen und großartigen Kulisse zwei Teams für einen eher freundschaftlichen Kick gegenüberstanden. Eine der beiden Mannschaften, gespickt mit klangvollen Namen illustrer Stars wie den Holländern Ruud Gullit und Frank Rijkaard, dem Dänen Michael Laudrup, den deutschen Nationalspielern Jürgen Klinsmann, Pierre Littbarski und Rudi Völler oder die italienischen Superstars Alessandro Del Piero, Roberto Baggio, Giuseppe Bergomi, Paolo Maldini, Ivan Zamorano und Franco Baresi. Es war das Abschiedsspiel von Andreas Brehme, bei dem an jenem 6. Oktober der amtierende Deutsche Meister 1. FC Kaiserslautern gegen eine Welt-Auswahl auflief.

Es war der letzte Auftritt von Andy Brehme als aktiver Fußballer im Oktober 1998. Im Grunde mit zwei Jahren Verspätung. Am 18. Mai 1996 war Andreas Brehme am 34. Spieltag der Bundesliga beim denkwürdigen Auswärtsspiel der Roten Teufel in Leverkusen bereits mit einem Abschieds-Blumenstrauß aufs Spielfeld marschiert. Eigentlich wollte er seine Fußballschuhe schon damals nach dem Ende der Saison an den Nagel hängen. Doch der Ausgang der Partie mit einem 1:1-Unentschieden besiegelte den ersten Abstieg des 1. FC Kaiserslautern aus der Fußball-Bundesliga. Unvergessen die Szenen nach dem Spiel, als Andy Brehme sich an der Schulter von Rudi Völler vor laufenden Kameras seiner Tränen nicht erwehren konnte und – untröstlich über den Abstieg seines FCK – an der Seite des langjährigen Weggefährten Rotz und Wasser heulte. Er sah sich letztlich für den Abstieg mit in der Verantwortung und blieb weiter beim FCK. So wie zahlreiche andere Leistungsträger der damaligen Abstiegsmannschaft. Der Rest der Geschichte ist bekannt. Der FCK schaffte unter Otto Rehhagel den direkten Wiederaufstieg und wurde in der Saison 1997/98 als Aufsteiger Deutscher Meister. Zusammen mit Andreas Brehme.

Die Fußballer-Laufbahn von Andy Brehme begann in Hamburg. Als Fünfjähriger Knirps schnürte er 1965 beim HSV Barmbek-Uhlenhorst erstmals die Fußballschuhe, durchlief dort die gesamte Jugend-Ebene, ehe er 1980 zum damaligen Zweitligisten 1. FC Saarbrücken wechselte. Ein Jahr später begann dann sein erster Vertrag in der Bundesliga, beim 1. FC Kaiserslautern! Trainer Karl-Heinz Feldkamp holte den beidfüßigen Defensivmann an den Betzenberg. Bis 1986 blieb Andreas Brehme bei den Roten Teufeln, wechselte dann für zwei Spielzeiten zum FC Bayern München, wurde mit den Münchnern in seiner ersten Saison direkt Deutscher Meister. Von dort zog es ihn zur Saison 1988/89 zu Inter Mailand. Mit dem italienischen Traditionsclub wurde er direkt italienischer Meister und Fußballer des Jahres in Italien. Zwei Jahre später holte er mit Mailand auch den UEFA-Cup. Nach einem einjährigen Gastspiel bei Real Saragossa (1992/93), kam Andy Brehme zur Spielzeit 1993/94 zurück auf den Betzenberg und beendete dort nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft seine Karriere.

Die „Hall of Fame“ des Weltfußballs betrat Andy Brehme zweifellos endgültig im Jahr 1990, als er beim WM-Finale gegen Argentinien in Rom fünf Minuten vor Spielende mit seinem Elfmetertor den entscheidenden Treffer erzielte und Deutschland damit zum dritten WM-Titel schoss. In der Nationalmannschaft kam Andy Brehme zwischen 1984 und 1994 zu 86 Einsätzen und erzielte dabei acht Tore. Fünf davon bei Weltmeisterschaften, einmal traf er bei einer Europameisterschaft, darunter dreimal bei WM-Halbfinalpartien und WM-Finalspielen. Er ist bis heute der einzige Spieler, der ein WM-Finale durch einen Strafstoß in der regulären Spielzeit entschieden hat! Der bescheidene und bodenständige Hamburger Junge verabschiedete sich an jenem 6. Oktober im Alter von 37 Jahren im Rahmen einer wahren Fußball-Gala von seiner aktiven Fußballerlaufbahn. Eine Halbzeit lang lief er im Trikot der Roten Teufel auf, eine Halbzeit lang reihte er sich in die Reihen ehemaliger Weggefährten auf Seiten der Welt-Auswahl ein, die damals von seinen ehemaligen Trainern Franz Beckenbauer (Nationalmannschaft) und Giovanni Trapattoni (Inter Mailand) gecoacht wurden. Verzichten mussten die beiden Trainerlegenden damals auf den brasilianischen Stürmerstar Ronaldo und auf Lothar Matthäus, die verletzungsbedingt beide das Spiel von der Tribüne aus verfolgen mussten.

Das nun im FCK-Museum „als Exponat des Monats“ ausgestellte Trikot des Abschiedsspiels von Andreas Brehme ist das Original-Trikot der damaligen Welt-Auswahl. Inklusive handschriftlicher Widmung ein echtes Highlight und ein hochwertiges Erinnerungsstück an ein außergewöhnliches und einmaliges Fußballspiel. Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei Dirk Buhrmann, der das Trikot als Leihgabe zur Verfügung gestellt hat.

Ähnliche Meldungen

  • NIKE 11teamsports
  • Coca-Cola
  • RPR 1.
  • BFD Buchholz
  • Wasgau AG
  • Krombacher

Betze News

22.10.2019 20:25
Michael Klatt wird den #FCK am Ende des Jahres verlassen: t.co/En4FQxiJzs // #Betze

Anzeige

21.10.2019 14:04
📅 Hier gibt's für Euch die #FCK-Woche in der Übersicht. #Betze #CFCFCK
21.10.2019 12:58
Wir gratulieren unserem kaufmännischen Geschäftsführer Michael Klatt heute ganz herzlich zu seinem 51. Geburtstag & wünschen alles Liebe 🎉 #Betze #FCK
19.10.2019 18:30
Nicht vergessen, morgen ist verkaufsoffener Sonntag! Neben diesen Schnäppchen wird auch Betzi von 14 - 16 Uhr im #FCK-Fanshop "Westkurve" sein und fleißig Autogramme schreiben. Das Outlet wird ebenfalls von 13 -18 Uhr geöffnet sein. Wir freuen uns auf Euch! #Betze
19.10.2019 14:20
Wir gratulieren unserem Abwehrspieler Janek Sternberg gemeinsam mit unserem Exklusiv-Partner @krombacher mit einem erfrischenden #Krombacher o,0% ganz herzlich zum 27. Geburtstag & wünschen Dir alles Liebe 🍻 #Betze
18.10.2019 22:11
Die #FCK-U21 konnte sich beim FV Engers mit 2:0 durchsetzen und den siebten Sieg in Folge feiern. Jonas Singer brachte die #Betze-Buben kurz vor Ende auf die Siegerstraße, Mohamed Morabet machte in der Nachspielzeit vom Elfmeterpunkt alles klar: t.co/LNy4ltdV4a
18.10.2019 21:03
Der FCK muss sich mit 1:3 beim @MSVDuisburg geschlagen geben. Die Roten Teufel kamen nach einem 0:3-Rückstand in der letzten halben Stunde nochmal auf, mehr als der 1:3-Endstand durch Thiele kam trotz guter Moral aber nicht mehr zustande: t.co/e7PgQCUZVr #Betze #MSVFCK
18.10.2019 20:30
Letzter Wechsel beim #FCK: Lucas Röser kommt für Christian Kühlwetter (74.) #Betze #MSVFCK
18.10.2019 20:28
TOR für den #FCK! Timmy Thiele macht nach einem schönen Zuspiel von Manni Starke das 1:3 (73.) #MSVFCK #Betze
18.10.2019 20:16
Und da ist der Wechsel: Toni Jonjic und Christoph Hemlein verlassen das Feld.
18.10.2019 20:15
Beim #FCK kündigt sich ein Doppelwechsel an: Thiele und Skarlatidis stehen an der Außenlinie bereit (60.) #MSVFCK #Betze
18.10.2019 20:09
Duisburg effektiv: Leroy Mickels macht das 3:0 (53.) #MSVFCK #Betze
18.10.2019 20:00
Beide Mannschaften sind zurück aus der Kabine. Weiter geht's! #MSVFCK #Betze
18.10.2019 19:46
Halbzeit in Duisburg. Zur Pause bleibt es beim 2:0 für den MSV. #Betze #MSVFCK
18.10.2019 19:31
Fast erzielt Stoppelkamp das 3:0! Aber Grill pariert den Abschluss der gegnerischen Nummer 10 sehr gut (31.) #Betze #MSVFCK
18.10.2019 19:26
Moritz Stoppelkamp erzielt das 2:0 für die Hausherren (24.) #MSVFCK #Betze
18.10.2019 19:25
Moritz Stoppelkamp eruielt das 2:0 für die Hausherren (24.) #MSVFCK #Betze
18.10.2019 19:21
Es gibt Freistoß für den #FCK nach Foul an Dominik Schad. Starke legt sich den Ball zurecht ... ein Gegner ist dazwischen. Es gibt zunächst Einwurf für den #FCK, aber auch daraus können wir keine Chance kreieren (21.) #Betze #MSVFCK
18.10.2019 19:12
Die Hausherren gehen in Führung: Leroy Mickels legt auf für Lukas Daschner, der das 1:0 erzielt (11.) #Betze #MSVFCK
18.10.2019 19:09
Lennart Grill ist zur Stelle! Das Spiel läuft weiter. #MSVFCK