Im Vorfeld der Partie am Bornheimer Hang hatte Trainer Alois Schwartz erklärt, dass er etwas Zählbares aus Frankfurt mitnehmen wollte und seine Spieler zeigten von Anfang an, dass sie ihm gut zugehört hatten. Das Spiel hatte kaum begonnen, da gingen die Roten Teufel schon in Führung. Nach einem langen Ball von Innenverteidiger Niklas Tasky nahm Torjäger Andrew Wooten den Ball an der Strafraumgrenze gekonnt an und vollstreckte abgeklärt ins untere linke Eck (5.). In der Folge war das Spiel dann von vielen Unterbrechungen geprägt, so dass kein richtiger Spielfluss aufkommen wollte. Erst nach einer Viertelstunde kamen die Nachwuchs-Teufel wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber, ein toller Flankenlauf von Linksverteidiger Jean Zimmer blieb aber ohne Ertrag. Kurz darauf hatten auch die Hausherren ihr erste große Chance der Partie, ein strammer Schuss von Frederic Brill streifte aber nur die Querlatte. Kurz vor dem Seitenwechsel war es dann wieder Andrew Wooten, der für mächtig Betrieb vor dem gegnerischen Tor sorgte, zunächst kam er bei einem Zweikampf im Strafraum zu Fall, die Pfeife von Schiedsrichter Tobias Reicher blieb jedoch stumm, dann scheiterte er mit dem Halbzeitpfiff mit einem Freistoß vom Strafraumeck.

Auch in der zweiten Hälfte begannen die Lautrer wie die Feuerwehr, dieses Mal dauerte es jedoch nur drei Minuten, bis der Ball im Netz zappelte. Sascha Wolfert setzte sich auf der linken Seite durch, drang dann dynamisch in den Strafraum ein und ließ FSV-Torwart Jannis Pellowski mit einem Flachschuss ins lange Eck keine Abwehrchance. Spätestens jetzt hatten die Roten Teufel die Partie endgültig im Griff und die Hausherren kamen nur noch einmal gefährlich vor das Lautrer Tor. Einen Freistoß von Maximilian Oesterhelweg in der 60. Spielminute klärte Marius Müller aber mit einer tollen Parade. Drei Minuten später wurde es dann auf der anderen Seite wieder brandgefährlich, Andrew Wooten legte den Ball im 16er für Mario Pokar auf, dessen Schuss aufs rechte untere Eck lenkte der Frankfurter Schlussmann aber noch um den Pfosten. Beim anschließenden Eckball war dieser dann aber machtlos, Kapitän Willi Orban köpfte den Ball zum 3:0 in die Maschen. Zehn Minuten vor dem Ende hätten die Nachwuchs-Teufel beinahe die sich bietenden Räume für einen weiteren Treffer genutzt, ein Schuss von Wooten klatschte jedoch nur an den linken Pfosten, so dass es beim 3:0-Auswärtserfolg blieb. Trainer Alois Schwartz zeigte sich nach Schlusspfiff hochzufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft und dem gelungenen Auftakt in die Saison: „Wir hatten heute deutlich mehr Tormöglichkeiten als die Frankfurter und haben uns für dieses Chancenplus mit drei Toren belohnt. Auch wenn wir noch Gelegenheiten für ein, zwei Tore mehr hatten, war dies natürlich ein optimaler Einstand in die Saison.“

FSV Frankfurt U23: Pellowski – López-Wismer (78.Gruber), Raltschitsch, Schadeberg, Ballmert – Oesterhelweg, Brill, Wilhelm (55. Mastilovic), Yilmaz – Winter (60. Dobios), Coll
FCK-U23: Müller – Rizzuto, Tasky, Orban, Zimmer – Temeltas, Zellner (85. Lindner) – Lensch (74. Saiti), Pokar, Wolfert (83. Dadachev) – Wooten
Tore: 0:1 Wooten (5.), 0:2 Wolfert (48.), 0:3 Orban (64.)
Gelbe Karte: López-Wismer
Schiedsrichter: Tobias Reicher (Sindelfingen)
Zuschauer: 172

Ähnliche Meldungen

  • NIKE 11teamsports
  • BFD Buchholz
  • Coca-Cola
  • Krombacher
  • Krombacher
  • RPR 1.
  • Wasgau AG
  • Layenberger Nutritionstyle

Betze News

30.09.2020 12:34
#FCK-U19-Trainer Oliver Schäfer leitet vorerst interimsweise die Trainingseinheiten der Profimannschaft: t.co/soBM9YxaYb // #Betze

Anzeige

30.09.2020 11:21
Der #FCK darf zum Derby gegen Waldhof Mannheim 7.500 Zuschauer auf dem Betze zulassen - das ergab die Sitzung des städtischen Corona-Krisenstabes, an der auch Vertreter des FCK teilnahmen: t.co/1984FwEoLt // #Betze #FCKSVW
29.09.2020 14:30
Der #FCK muss in den kommenden Monaten auf Mittelfeldspieler Anas Bakhat verzichten. Die Nummer 36 der Roten Teufel zog sich im Auswärtsspiel bei Türkgücü München einen Teilabriss des vorderen Syndesmosebandes zu: t.co/ONveZ9XNFv // #Betze
29.09.2020 12:20
Der #FCK hat die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Cheftrainer Boris Schommers und Co-Trainer Kevin McKenna beendet und beide mit sofortiger Wirkung freigestellt: t.co/NcNSRMwfjo // #Betze
27.09.2020 16:00
Das hatten sich alle ganz anders vorgestellt. Der #FCK muss sich mit 0:3 bei @turkgucumunchen geschlagen geben: t.co/w09xjAUVu6 #Betze
27.09.2020 15:47
Wenn's nicht läuft, kommt noch sowas dazu: Pourié gerät mit Türkgücü-Keeper Vollath aneinander, beide sehen Gelb. Für Pourié damit Gelb-Rot, unsere Nummer 9 fehlt gegen Wiesbaden (86.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 15:32
Dritter Wechsel beim #FCK: Skarlatidis kommt für Ciftci (73.) #TGMFCK #Betze
27.09.2020 15:22
Zweiter Wechsel beim #FCK: Morabet kommt für Huth (63.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 15:20
Erster Wechsel beim #FCK in der 56.: Zuck kommt für Bakhat. #TGMFCK #Betze
27.09.2020 15:17
Schiedsrichter Exner entscheidet auf Elfmeter für Türkgücü, nachdem ein Schuss von Sararer an die Hand von Kraus geht. Tom Boerer verwandelt zum 3:0 (55.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 15:07
Die zweite Halbzeit läuft (46.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 14:50
Halbzeit in München. Der #FCK liegt 0:2 zurück. #Betze #TGMFCK
27.09.2020 14:39
🙄 Nix mit Ausgleich, stattdessen erhöht Türkgücü dank Sliskovic auf 2:0. Da sind wir auch erstmal bedient ... (38.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 14:37
Noch zehn Minuten bis zur Pause. Der #FCK kommt hier langsam besser ins Spiel, müsste aber offensiv mal ein paar Akzente setzen, wenn der Ausgleich noch vor dem Halbzeitpfiff fallen soll (35.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 14:33
Und die erste gelbe Karte auf Seiten des #FCK geht nach Foul an Aaron Berzel an Marvin Pourié (31.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 14:32
Gelbe Karte für Kilian Fischer (30.) #TGMFCK #Betze
27.09.2020 14:28
Das sah gar nicht mal so gefährlich aus, aber das hätte der Ausgleich werden können! Sickinger spielt den hohen Ball auf Pourié, dessen Kopfball von Türkgücü-Keeper René Vollath gerade so aus der Luft geholt wird (26.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 14:26
Leider können wir daraus kein Kapital schlagen.
27.09.2020 14:25
Alexander Laukart legt Domi Schad auf der rechten Außenbahn, Freistoß für den #FCK (24.) #Betze #TGMFCK
27.09.2020 14:22
Nächste Möglichkeit für den #Betze: Wieder ist es Hlousek, der das runde Leder in den Strafraum spitzelt. Der Ball landet beim Versuch der Klärung dieser Situation vor den Füßen von Tim Rieder, der sich ein Herz fasst und den Torabschluss sucht. Aber auch der leider vorbei (21.)