Gefühlt alles lief am Freitag, 6. Mai 2022, im Finale des IKK Südwest Verbandspokals gegen die U19 des 1. FC Kaiserslautern. Am Ende unterlag die Mannschaft von Trainer Alexander Bugera mit 1:4 dem 1. FSV Mainz 05.

Eine Woche nach dem bitteren Abstieg aus der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest wartete am Freitagabend noch ein weiteres Pflichtspiel auf die U19 der Roten Teufel. Im Uwe-Becker-Stadion in Pfeddersheim trafen die Nachwuchsteufel im Finale des IKK Südwest Verbandspokals auf den Bundesliga-Nachwuchs des 1. FSV Mainz 05. FCK-Trainer Alexander Bugera rotierte im Finale auf einigen Positionen durch, setzte vermehrt auf Spieler des jüngeren Jahrgangs, die in den vergangenen Runden den Einzug ins Finale perfekt gemacht hatten und nahm auch U17-Spieler mit ins Aufgebot, bzw. im Falle von Torhüter Fabian Heck und Mika Haas gar in die Startformation.

Die jungen Roten Teufel starteten mit viel Engagement in die Partie, waren so von Anfang an gut im Spiel und in der Anfangsphase die druckvollere Mannschaft. Nach einer Viertelstunde waren auch die Nullfünfer im Spiel angekommen und kamen nun ebenfalls öfter gefährlich in die Hälfte des FCK. Und das sollte sich nach 20 Minuten rächen: Ein langer Ball hebelte die FCK-Defensive aus, Nelson Weiper schlenzte den Ball an Fabian Heck vorbei zur Mainzer Führung in die Maschen. Mit der Führung im Rücken traten die Rheinhessen nun dominanter auf und kamen wiederholt in aussichtsreiche Abschlusssituationen – die jungen Roten Teufel tauchten erst nach einer halben Stunde in Person von Kimi Merk wieder mal gefährlich vor Mainzer Tor auf. Kurz darauf mussten die Nachwuchsteufel das erste Mal wechseln: Nach einem Zusammenprall ging es für Luca Heckmann nicht weiter, für ihn kam Henri Werner. Und nochmal kurz darauf der nächste Nackenschlag für den FCK: Nach einem Allerweltszweikampf im Strafraum, in dem sich Abwehrspieler und Angreifer leicht behakten, zeigte der Schiedsrichter auf dem Punkt – Foulelfmeter. Danny Schmidt erhöhte auf 2:0 für Mainz. Auf der Gegenseite hatte Angelos Stavridis eine gute Gelegenheit zum direkten Anschluss, sein abgeblockter Abschluss trudelte aber haarscharf am langen Pfosten vorbei. Stattdessen wurde es vor der Pause noch schlimmer für den FCK: Mainz konterte, beim finalen Pass forderten die zahlreichen FCK-Fans in Pfeddersheim lautstark Abseits – die Fahne des Schiedsrichterassistenten aber blieb unten. Nelsen Weiper erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff auf 3:0.

In der Pause wechselte Alexander Bugera drei weitere Male aus und die jungen Roten Teufel hatten direkt nach Wiederbeginn gleich eine riesige Chance, wieder zu verkürzen. Nach einer Ecke kam Kapitän Tristan Zobel zum Abschluss, 05-Schlussmann Leon Hoffmann rettete mit einem phantastischen Reflex. Auch auf der Gegenseite wurde es nur wenige Minuten später nach einer Ecke brandgefährlich, Malik Makey traf mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die Querlatte, den Abpraller brachten die Mainzer dann zwar in den Maschen unter, allerdings aus Abseitsposition. Stattdessen klingelte es auf der anderen Seite: Der eingewechselte Marius Bauer zirkelte einen direkten Freistoß aus 20 Metern unhaltbar in den rechten Winkel – ein Traumtor zum 1:3. Die Freude darüber hielt allerdings nicht allzu lange an, mit einem Kopfballtreffer stellte Timothé Rupil nur drei Minuten später den alten Abstand wieder her. Die letzte halbe Stunde mussten die Nachwuchsteufel dann auch noch in Unterzahl bestreiten. Der Sekunden zuvor eingewechselte Marco Müller musste nach einem Foulspiel an der Seitenlinie vorzeitig duschen gehen, einen wirklichen Grund für seinen Platzverweis konnte allerdings keiner der Zuschauer in Pfeddersheim wirklich ausmachen. Die Nachwuchsteufel gaben sich aber keineswegs auf, sondern suchten auch in Unterzahl noch weiter den Weg nach vorne. Ein Kopfball von Seydou Bangura ging 15 Minuten vor dem Ende ans Aluminium. Und auch die letzten Torchancen gehörten den Roten Teufeln, zwei Abschlüsse von Angelos Stavridis in den Schlussminuten brachten aber nichts mehr ein.

Statistik:
1. FC Kaiserslautern U19 – 1. FSV Mainz 05 U19 1:4 (0:3)
FCK: Heck – Heckmann (33. Werner), Zobel, Miftari – Nicklis (46. Bauer), Basenach, Hoor (46. Wettengl), Haas (60. Müller) – Petrica (60. Leibrock) – Merk (46. Bangura), Stavridis
Mainz 05: Hoffmann – Kraft, Götze (81. F. Müller), Makey, Pavisic (90. Erdal), Klöppel, Gruda (76. Schulz), Kaygin (76. Azahaf), Schmidt (86. T. Müller) , Rupil, Weiper (62. Degtjarevs)
Tore: 0:1 Weiper (20.), 0:2 Schmidt (36., FE), 0:3 Weiper (45.), 1:3 Bauer (52.), 1:4 Rupil (53.)
Rote Karte: Müller (61.)
Schiedsrichter: Lars Busch
Zuschauer: 380

Ähnliche Meldungen

  • NIKE 11teamsports
  • BFD Buchholz
  • Krombacher
  • Gölz Paletten
  • Lotto Rheinland-Pfalz
  • RPR 1.

Betze News

04.10.2022 15:53
Deswegen können wir nur immer wiederholen: Informiert Euch über die Arbeit der @DKMS_de, lasst Euch schnell & einfach als Stammzellenspender registrieren und helft, Leben zu retten! 💻 t.co/GZ1BoiiECs

Anzeige

04.10.2022 15:53
Alle 12 Minuten erhält in Deutschland ein Mensch die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs, weltweit alle 27 Sekunden. Auch uns erreichen oft Anfragen und Hilferufe, weil auch viele Menschen aus der #FCK-Familie dringend eine Stammzellenspende benötigen.
04.10.2022 12:06
📅 Fokus auf den @HSV! So sieht die Trainingswoche unserer Roten Teufel aus. #Betze #HSVFCK
04.10.2022 10:24
Gute Leistung und ein Tor werden belohnt: Herzlichen Glückwunsch zur Berufung in die kicker "Elf des Tages", lieber Bobo! 💪 #Betze #FCKEBS
02.10.2022 17:18
Wir haben uns nach #FCKEBS mit Boris Tomiak und Kevin Kraus zur "Nachspielzeit" getroffen: t.co/Ow9piSmU94 // #Betze
02.10.2022 15:28
In einem kurzweiligen Spiel auf dem #Betze trennen sich der #FCK und Eintracht Braunschweig mit einem 1:1-Unentschieden. Nachdem Lion Lauberbach die Gäste kurz nach der Pause in Führung brachte, sorgte Boris Tomiak für den postwendenden Ausgleich: t.co/yDvfrdPnn8 #FCKEBS
02.10.2022 15:14
#FCKEBS 1:1 (85.) | Stark, wie Tomiak da Ujah außer Gefecht setzt! #Betze
02.10.2022 15:08
#FCKEBS 1:1 (80.) | Dreifacher Wechsel beim #FCK: Hikmet Ciftci kommt für Jukian Niehues, Lex Tyger Lobinger für Kenny Prince Redondo und Mike Wunderlich kommt für den angeschlagenen Marlon Ritter. Gute Besserung, Marlon! #Betze
02.10.2022 15:05
#FCKEBS 1:1 (79.) | Kurze Unterbrechung: Marlon Ritter muss behandelt werden. #Betze
02.10.2022 15:01
#FCKEBS 1:1 (73.) | Die Entscheidung wird zurückgenommen. Da Klement zuerst den Ball trifft, gibt es für unsere Nummer 10 die Gelbe anstatt der Roten Karte. #Betze
02.10.2022 14:59
#FCKEBS 1:1 (69.) | Der VAR kommt zum Einsatz, nachdem Schiedsrichter Schröder Philipp Klement die Rote Karte zeigt. Das Foulspiel wird nochmal überprüft. #Betze
02.10.2022 14:55
#FCKEBS 1:1 (67.) | Erster Wechsel beim #FCK: Philipp Hercher kommt für Jean Zimmer. #Betze
02.10.2022 14:51
#FCKEBS 1:1 (63.) | @TBoyd91!!! Hau das Ding rein 🙈 Schade! #Betze
02.10.2022 14:44
#FCKEBS 1:1 (55.) | Da sind wir doch! Boris Tomiak korrigiert den Spielstand auf 1:1, alles wieder offen auf dem #Betze!
02.10.2022 14:43
#FCKEBS 0:1 (54.) | Der #FCK ist direkt umden Ausgleich bemüht, Kevin Kraus trifft leider nur das Außennetz. War aber wohl noch jemand dran, gibt Ecke. #Betze
02.10.2022 14:40
#FCKEBS 0:1 (53.) | Braunschweig geht in Führung. Lion Lauberbach trifft zum 1:0. #Betze
02.10.2022 14:34
#FCKEBS 0:0 (46.) | Weiter geht's auf dem #Betze!
02.10.2022 14:18
#FCKEBS 0:0 (45.) | Halbzeit auf dem #Betze. Zur Pause bleibt es beim 0:0.
02.10.2022 14:11
#FCKEBS 0:0 (41.) | Gelbe Karte für Marx nach Foul an Hendrick Zuck. #Betze
02.10.2022 14:06
#FCKEBS 0:0 (36.) | Und gleich die nächste Szene: Dieses Mal nimmt Zimmer @TBoyd91 mit, der auf der rechten Seite in den Strafraum zieht, aber auchan Fejzic scheitert. #Betze