Am Samstag, 8. Februar 2020, beendet der FCK seine Englische Woche gegen den SC Preußen Münster auf dem Betze. Nach den guten Auftritten in der Liga und vor allem in der ersten Halbzeit des DFB-Pokals wollen sich die Roten Teufel endlich mit Punkten belohnen. Wenn ab 14 Uhr der Ball rollt, sind auch zwei alte Bekannte wieder im Fritz-Walter-Stadion dabei.

Die Lage

Der FCK hat bisher im Jahr 2020 drei ordentliche Pflichtspiele absolviert. Lediglich die Belohnung blieb aus. Nach den beiden Ligaspielen gegen Großaspach und Ingolstadt zeigte die Elf von Cheftrainer Boris Schommers auch im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf eine ansprechende Leistung und konnte sogar mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen. Dass die Partie gegen die Düsseldorfer, die mit neuem Coach anreisten, kräftezehrend sein würde, war klar. So endete der Pokaltraum der Roten Teufel zwar nach 90 Minuten, verstecken müssen sich die FCK-Kicker aber dennoch nicht. Es gilt nun, die Kräfte zu bündeln und die bevorstehenden Aufgaben in der Liga zu bewältigen. Vielleicht ein kleiner „Bonus“, dass die Roten Teufel nun ein Heimspiel erwartet. Die Fans honorieren aktuell die Leistung ihrer Mannschaft und peitschen sie mit gewohnt überragender Unterstützung nach vorne. Auch für diese treuen Seelen auf den Rängen sollen nun endlich die ersten drei Punkte im Jahr 2020 her! Dabei hat Schommers trotz den drohenden Ausfällen von Lucas Röser und Timmy Thiele den Matchplan schon in der Tasche. Dass der gegnerische Trainer, Sascha Hildmann, seine Mannschaft bestens kennt? Für den FCK-Chefcoach kein Problem! Der Kader der Pfälzer hat seine Qualität in den vergangenen Wochen mehrfach unter Beweis gestellt, auch die Winterneuzugänge Hikmet Ciftci und Alexander Nandzik konnten in ihren ersten Einsätzen im FCK-Trikot überzeugen. Wenn es den Betze-Buben gelingt, auch gegen Münster wieder ihre Stärken auf den Platz zu bringen, dürften sich die Fans auf einen tollen Fußballnachmittag im Fritz-Walter-Stadion freuen.

Der Gegner

In der Winterpause hat sich in Münster einiges getan: Tief im Abstiegskampf gab es einen Trainerwechsel und drei Neuzugänge. Mit Trainer Sascha Hildmann und Mittelfeldspieler Jan Löhmannsröben sind dabei auch zwei ehemalige Lautrer seit kurzem neu an der Hammer Straße.

Die Vorsaison hatte der SC Preußen Münster unter Trainer Marco Antwerpen noch auf dem achten Tabellenplatz abgeschlossen und lag damit ganz im Trend der vorangegangenen sieben Drittliga-Spielzeiten, die der SCP stets zwischen Platz 4 und Platz 12 beendet hatte. Marco Antwerpen konnte sich allerdings nicht auf eine weitere Zusammenarbeit mit dem Verein verständigen und auch die Abgänge von Leistungsträgern wir Martin Kobylanski (zu Eintracht Braunschweig), René Klingenburg (zu Zweitligist Dynamo Dresden) oder Talent Cyril Akono (zu Bundesligist Mainz 05) konnten unter wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen nicht eins zu eins ersetzt werden. Mit dem neuen Trainer Sven Hübscher kam die Mannschaft dann in einen Negativstrudel, der die Mannschaft tief in den Abstiegskampf führte.

Zur Winterpause war für den Trainer dann auch schon wieder Schluss und mit Sascha Hildmann wurde ein neuer Hoffnungsträger an der Seitenlinie verpflichtet. Auch im Kader gab es einige Veränderungen. Der bisherige Toptorschütze, der frühere FCK II-Stürmer Rufat Dadashov, wechselte mit einigen Nebengeräuschen in die USA, auf der Zugangsseite konnten mit Jan Löhmannsröben (Wacker Nordhausen), Oliver Steurer (1. FC Heidenheim, war in der Hinrunde an Uerdingen ausgeliehen) und Rückkehrer Marco Königs (Hansa Rostock) aber gestandene Profis verpflichtet werden. Sie sollen dazu beitragen, den Preußen wieder mehr Stabilität zu verleihen. Und das gelang zum Jahresauftakt beim Abstiegskonkurrenten Carl Zeiss Jena bereits sehr gut, als sich Münster durch einen Doppelpack von Lucas Cueto mit 2:1 durchsetzen konnte. Darauf folgte aber ein herber Rückschlag, als es im Heimspiel gegen Tabellenführer Duisburg eine 1:4-Niederlage setzte. Und nun wartet also mit der Fahrt auf den Betzenberg die nächste Aufgabe auf Sascha Hildmann und sein Team.

Wer spielt, wer fehlt

Ausfallen werden beim FCK weiterhin die Langzeitverletzten Lukas Spalvis und Dylan Esmel. Hinter den Einsätzen von Timmy Thiele und Lucas Röser steht ein Fragezeichen, beide hatten sich im DFB-Pokalspiel gegen Düsseldorf leichte Verletzungen zugezogen.

SCP-Trainer Sascha Hildmann konnte vor der Partie gegen den FCK Oliver Schnitzler und Fridolin Wagner zurück im Mannschaftstraining begrüßen. Nico Brandenburger hingegen fehlte krankheitsbedingt, Simon Scherder ist gelbgesperrt.

Kurz gesagt

„Ich erwarte Preußen Münster aus einer guten Kompaktheit wie in den vergangenen Spielen, sie werden hier sicher nicht ins offene Messer laufen. Nichtsdestotrotz wollen wir unser Spiel durchziehen und unsere Stärken auf den Platz bringen. Wir tun gut daran, uns auf uns selbst zu konzentrieren.“ (FCK-Cheftrainer Boris Schommers)

„Die Unterstützung unserer Fans und die Stimmung ist sensationell. Hier wächst wieder etwas zusammen, das ist schön zu erleben. Wir nehmen wahr, dass die Fans es honorieren, wenn wir kämpfen und gut spielen. Diesen Weg wollen wir weitergehen & uns wieder mit Siegen belohnen.“ (FCK-Cheftrainer Boris Schommers)

„Der FCK hat seine große Stärke im Umschaltspiel nach vorne. Im DFB-Pokal haben sie in der ersten Hälfte gegen Düsseldorf gut gespielt. Wir müssen aus einer guten Ordnung heraus spielen und dürfen Kaiserslautern gar nicht erst in ihr Umschaltspiel kommen lassen.“ (SCP-Cheftrainer Sascha Hildmann)

„Wichtig wird sein, dass wir mit Selbstvertrauen Fußball spielen und unsere Qualitäten zeigen, die wir ohne Zweifel haben. Auch bei Rückschlägen dürfen wir niemals den Glauben verlieren.“ (SCP-Cheftrainer Sascha Hildmann)

Gut zu wissen

Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers. An den Seitenlinien assistieren ihm Jost Steenken und Johannes Schipke.

Zur Partie gegen den SC Preußen Münster erwartet der FCK bis zu 18.000 Zuschauer auf dem Betze. Für alle, die den Weg auf Deutschlands höchsten Fußballberg auf sich nehmen, haben wir hier die wichtigsten Infos zusammengefasst.

Die Partie wird im TV ausschließlich für Abonnenten bei Magenta Sport übertragen. Eine Zusammenfassung des Spiels gegen Münster gibt es am Samstagabend ab 17.30 Uhr bei Sport am Samstag im SWR Fernsehen sowie ab 18 Uhr in der ARD Sportschau zu sehen und am Sonntagabend in der SWR Sportsendung SWR Sport. Im SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz sind nach dem Heimspiel gegen Preußen auch Dr. Markus Merk und FCK-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt zu Gast.

Ähnliche Meldungen

  • NIKE 11teamsports
  • ALK
  • BFD Buchholz
  • Coca-Cola
  • Krombacher
  • RPR 1.
  • Wasgau AG

Betze News

29.02.2020 14:42
Noch gut fünf Minuten, dann ist hier Halbzeit. Bisher eine engagierte Leistung des #FCK, natürlich will man hier auch nicht ins offene Messer laufen. Unsere Defensive bisher solide (39.) #Betze #SVWFCK

Anzeige

29.02.2020 14:27
Gelbe Karte für Kevin Kraus (24.) #Betze #SVWFCK
29.02.2020 14:19
Gelbe Karte für Manni Starke nach Foul an Marco Schuster (15.) #SVWFCK #Betze
29.02.2020 14:19
Schon jetzt SORRY wenn unsere Tweets hier am Anfang ein bisschen durcheinander sind. Wir haben Probleme mit dem Internet. Hoffen aber, dass alles Stück für Stück bei Euch ankommt! (16.) #Betze #SVWFCK
29.02.2020 14:19
Der #FCK will's wissen! Unsere Jungs von Beginn an mit viel Druck nach vorne. Fast hätte es auch schon zum Führungstreffer kommen können, aber Mannheim konnte unsere Offensivbemühungen zu Ecken abwehren (9.) #Betze #SVWFCK
29.02.2020 13:22
Hier ist unsere #FCK-Mannschaftsaufstellung zu #SVWFCK! #Betze
29.02.2020 13:17
Bis unser Internet gut genug läuft um Euch die Aufstellung zu zeigen, gibt's hier einen kleinen Blick in die Kabine 👀 #Betze #SCWFCK
29.02.2020 13:04
Alle in Rot 🔥 Wir sind heiß aufs Derby! #Betze #SVWFCK
29.02.2020 12:23
Wir sind dann mal da 🏟 #Betze #SVWFCK
29.02.2020 08:47
DERBYZEIT 🔥 Heute zählen nur 3 Punkte - auf geht's #Betze! #SVWFCK
28.02.2020 17:47
Der #FCK hat am heutigen Tage die Lizenzierungsunterlagen für die 3. Liga und die 2. Bundesliga für die Saison 2020/21 vollständig eingereicht: t.co/dxr3Fkkz8o // #Betze
28.02.2020 17:24
Kaum ein Spiel wirft bereits so lange seine Schatten voraus, morgen ist es soweit: Es kommt zum zweiten Mal in dieser Saison zum prestigeträchtigen Südwestderby #SVWFCK. Wir blicken in unserem Vorbericht sportlich auf diese Partie voraus: t.co/weYjRCjYFs // #Betze
28.02.2020 16:27
Morgen geht auch für die #FCK-U21 in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar der Ligaalltag weiter. Nach siebenwöchiger Vorbereitung geht es für die auf Tabellenplatz 2 stehenden #Betze-Buben direkt mit dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer TSV Schott Mainz los: t.co/2tWwycIYhW
28.02.2020 15:02
Das DFB-Sportgericht hat den #FCK wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger beim Heimspiel gegen Großaspach mit einer Geldstrafe belegt: t.co/HL66j1HK40
28.02.2020 10:04
Beim #FCK ist Derbyzeit - aber auch der restliche Spieltag hat einige spannende Begegnungen aufzuweisen. Gebt jetzt Eure Tipps für die Partien ab und sichert Euch die Chance auf zwei Tickets für #FCKSVM auf dem #Betze: t.co/zIEihBV3LN // @lottorlp
27.02.2020 19:43
Zu seiner konstituierenden Sitzung kam der Aufsichtsrat der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co KGaA am Donnerstag, 27. Februar 2020, zusammen Dabei wurde Prof. Dr. Jörg E. Wilhelm zum Vorsitzenden gewählt. #FCK #Betze t.co/Ajfjrv4raQ
27.02.2020 17:23
Die Schiedsrichter beim #FCK-Auswärtsspiel am Samstag in Mannheim: 👨‍⚖️ Tobias Reichel 🏳️ Manuel Bergmann 🏴 Gaetano Falcicchio #Betze #SVWFCK
27.02.2020 15:33
Hochmotiviert geht es für den #FCK am Samstag ins Südwest-Derby nach Mannheim. #Betze #SVWFCK
27.02.2020 14:13
Hier haben wir für Euch nochmal die heutige #Pressekonferenz präsentiert von @Krombacher vom #Betze in voller Länge: t.co/AS5TLbh2r1 // #SVWFCK
27.02.2020 12:23
Wie bereits in der Pressekonferenz angesprochen, findet ihr hier den offenen Brief der #FCK-Fanbetreuung und des #FCK-Fanbeirats: t.co/n8ERL3no7j // #Betze #SVWFCK