Der FCK hat die richtige Reaktion auf das Heimspiel gegen Braunschweig gefunden – und was für eine! In einem nervenaufreibenden und temporeichen Spiel bezwangen die Roten Teufel den FSV Zwickau mit 5:3 (2:0). Die Tore für den FCK erzielten Timmy Thiele, Christian Kühlwetter und Florian Pick.

Im Gegensatz zum Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig nahm FCK-Cheftrainer Sascha Hildmann personelle Änderungen vor: In der Innenverteidigung begann Kevin Kraus neben Jo Matuwila. Carlo Sickiger rückte dafür nach vorne auf die Sechserposition, Timmy Thiele rückte auf die Außenbahn. Christoph Hemlein nahm zunächst auf der Bank Platz. Insgesamt konnte der FCK nur mit einem 17-Mann-Kader in Zwickau antreten: Simon Skarlatidis konnte nicht mitwirken, da er zum Wochenende von einem Facharzt ein neues Asthma-Medikament verschrieben. Für dieses Medikament ist eine medizinische Ausnahmegenehmigung der NADA erforderlich. Diese war aufgrund der Kurzfristigkeit leider bis Spielbeginn noch nicht eingegangen.

Das Spiel in Zwickau begann vor allem leise. Beide Fanlager schwiegen die ersten 45 Minuten, um damit ihren Protest gegen Montagsspiele zum Ausdruck zu bringen. Laut wurde es trotzdem nach sieben Minuten kurz mal im Gästeblock – und das aus gutem Grund: Timmy Thiele brachte die Roten Teufel in Führung! Nachdem der Ball bei einer Vorwärtsbewegung des FCK schon verloren schien, war Jo Matuwila zur Stelle und steckte den Ball durch zu Timmy Thiele, der nicht lange fackelte und zum 1:0 einnetzte. Auch im weiteren Verlauf blieb der FCK gefährlich und setzte die Zwickauer immer wieder unter Druck. Dreimal war es Christian Kühlwetter, der auf 2:0 hätte erhöhen können – alle drei Male scheiterte er knapp an FSV-Schlussmann Johannes Brinkies, der zunächst einen Kopfball des Stürmers aus der Luft fischen konnte und dann je zwei stramme Torschüsse zur Ecke parierte. Sechs Ecken innerhalb von sieben Minuten sprachen ihre eigene Sprache – der FCK erspielte sich Chance um Chance, es war schon verhext wie knapp die Betze-Buben am zweiten Treffer vorbeischrammten. In der Schlussphase der ersten Hälfte bibberte der Lautrer Fan im Gästeblock und vor dem Fernseher mit: Die Zwickauer fanden immer besser ins Spiel und setzten die Hildmann-Elf gehörig unter Druck. Es war schon zu befürchten, dass sich die nicht genutzten Torchancen rächen würden, als ausgerechnet die „Schwäne“ selbst dem FCK das Durchatmen ermöglichten: Ali Odabas wollte eine Flanke von Timmy Thiele abwehren und beförderte dabei den Ball ins eigene Tor – 2:0 für den Betze. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Es gelang den Roten Teufeln, ebenso fulminant in die zweite Halbzeit zu starten wie sie das Spiel begonnen hatten: Mit viel Druck und Willen erhöhten die Betze-Buben auf 3:0! Manni Starke spielte den Pass zu Thiele, der auf der rechten Seite den Turbo anschmiss und seinen starken Sprint mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie belohnte. Aber auch in Zwickau musste in der Habzeitpause jemand die richtigen Worte gefunden haben: Der FSV spielte deutlich besser mit als in der ersten Hälfte und konnte in der 68. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Fabio Viteritti stand völlig blank am langen Pfosten und musste nur noch einschieben. Aber der FCK hatte direkt die richtige Antwort parat: Bachmann stibitzte seinem Zwickauer Gegenspieler den Ball und schickte Kühlwetter auf die Reise. Der passte nach links zum mitlaufenden Florian Pick, der das Spielgerät zum 4:1 unter die Latte hämmerte – das müsste doch der Auswärtssieg gewesen sein! Aber auch die Hausherren wollten hier noch ein Wörtchen mitreden: Ausgerechnet FCK-Leihgabe Elias Huth erzielte postwendend zum Treffer von Pick das 2:4. So entwickelte sich die Partie in der Schlussphase zu einem offenen Schlagabtausch – beide Mannschaften waren weiterhin hungrig auf Tore und bestritten die Partie mit offenem Visier. Kurz vor Ende nahm der Wahnsinn weiter seinen Lauf: Schiedsrichter Lasse Koslowski entschied nach einem Zusammenprall von Lennart Grill und Elias Huth im Lautrer Strafraum auf Elfmeter für die „Schwäne“ – eine strittige Entscheidung. René Lange trat an und versenkte zum 3:4. Der nervenaufreibende Kick sollte aber noch nicht seinen Höhepunkt erreicht haben: In der 90. Minute marschierte Kühlwetter plötzlich mutterseelenallein auf das Zwickauer Tor zu. Er ließ FSV-Schlussmann Brinkies keine Chance und erzielte den erlösenden und entscheidenden Treffer zum 5:3.

FSV Zwickau – 1. FC Kaiserslautern 3:5 (0:2)

FSV Zwickau: Brinkies – Hehne, Handke, Odabas (57. Schröter) – Godinho, Reinhardt, Frick, Lange, Viteritti (81. Jensen) – Wegkamp (61. Huth), König.

1.FC Kaiserslautern: Grill – Schad, Kraus, Matuwila, Hercher – Thiele (90. Hainault), Bachmann, Sickinger, Starke (84. Fechner), Pick (90. Hemlein) – Kühlwetter.

Tore: 0:1 Thiele (7.), 0:2 Odabas (42., ET), 0:3 Thiele (53.), 1:3 Viteritti (68.), 1:4 Pick (71.), 2:4 Huth (73.), 3:4 Lange (87.), 3:5 Kühlwetter (90.).

Gelbe Karten: Jensen, Frick / Schad, Bachmann, Starke, Sickinger, Grill, Hemlein.

Zuschauer: 6.805.

Schiedsrichter: Lasse Koslowski.

Ähnliche Meldungen

  • NIKE 11teamsports
  • Coca-Cola
  • RPR 1.
  • BFD Buchholz
  • Wasgau AG
  • Krombacher

Betze News

15.09.2019 14:36
Mit Rudi Gutendorf verliert nicht nur der deutsche Fußball eine seiner beeindruckendsten Persönlichkeiten. Wir sind in Gedanken bei der Familie, Freunden und allen Angehörigen. Ruhe in Frieden, Riegel-Rudi.

Anzeige

14.09.2019 19:00
Auch die #FCK-U21 war heute im Einsatz und konnte sich dabei mit 4:0 im Auswärtsspiel beim FC Karbach durchsetzen. Jonas Singer traf doppelt für die jungen Roten Teufel, Anil Gözütok und Mohamed Morabet erzielten die anderen beiden #Betze-Tore: t.co/I3Y5ksucaJ
14.09.2019 16:40
Weil es zum Spieltag dazu gehört: Hier ist noch unser Spielbericht zum heutigen Spiel in Meppen 👉 t.co/ybIeUcaw6h // #Betze #SVMFCK
14.09.2019 15:50
Das war's. Spielbericht folgt. Wenn wir dann wieder Worte finden. #Betze #SVMFCK
14.09.2019 15:42
Dann machen wir nochmal: 6:1, Torschütze ist Egerer (81.) Selten so den Schlusspfiff herbeigesehnt. #SVMFCK #Betze
14.09.2019 15:39
Will jemand von Euch? #Betze #SVMFCK
14.09.2019 15:27
@jolly_floppy Anderen Vorschlag?
14.09.2019 15:24
Der zweite Elfmeter der Partie für Meppen. Valdet Rama tritt an trifft zum 5:1. Und wir fragen uns gerade ob es noch zu früh für Schnaps ist (66.) #Betze #SVMFCK
14.09.2019 15:18
@Betzejan Joa, wir wollten noch was Positives finden, aber das lässt sich dann bei dem Spielstand auch nicht mehr.
14.09.2019 15:14
Worte finden wir noch immer keine, aber weil's für einen Ticker dazugehört, hier der aktuelle Spielstand: Meppen führt 4:1, Torschütze ist Markus Ballmert (56.) #Betze #SVMFCK
14.09.2019 15:07
Nach abgefälschtem Schuss von Kühlwetter gibt es Ecke für den #FCK. Aber die sind nicht gerade unsere Stärke heute. Kein Ertrag, weiter geht's (49.) #Betze #SVMFCK
14.09.2019 15:03
Beide Mannschaften sind zurück, es geht weiter in Meppen. Und da ist auch der angekündigte Doppelwechsel: Simon Skarlatidis und Carlo Sickinger kommen für Manfred Starke und Janik Bachmann (46.) #Betze #SVMFCK
14.09.2019 14:55
Simon Skarlatidis und Carlo Sickinger machen sich bereit - uns scheint zu Beginn der zweiten Hälfte ein Doppelwechsel bevorzustehen. #Betze #SVMFCK
14.09.2019 14:49
Halbzeit in Meppen. Mehr wollen wir zur den ersten 45 Minuten auch nicht mehr sagen ... #Betze #SVMFCK
14.09.2019 14:47
Da passt aktuell wenig. Die erste Halbzeit geht noch eine Minute in die Nachspielzeit - und wenn Lennart Grill den Ball gerade nicht festhält, kassieren wir vor der Pause noch das vierte Tor (45.) #Betze #SVMFCK
14.09.2019 14:34
Und nach dem Abschluss von Philipp Hercher gibt es wieder Ecke - das Eckenverhältnis mittlerweile 7:0 für den #FCK. Das nur als Hinweis für die Statistik. #Betze #SVMFCK
14.09.2019 14:33
Florian Pick erobert den Ball und spielt raus zu DomiS chad - dessen Hereingabe von der rechten Seite landet sogar fast im Tor von Domaschke, es gibt Ecke. Und auf diese Ecke folgt die nächste, dieses Mal von links (33.) #Betze #SVMFCK
14.09.2019 14:32
Nach den letzten zwei Gegentreffern haben wir Mühe hier ins Spiel zu finden. Unmittelbar nach dem 3:1 konnte Florian Pick noch ein kleines Ausrufezeichen setzen, sein Schuss vom Sechzehner verfehlte sein Ziel aber (32.) #Betze #SVMFCK
14.09.2019 14:30
Wir kriegen den Ball nicht richtig geklärt, am Abschluss von Tankulic ist Grill noch mit den Fingerspitzen dran, kann den dritten Gegentreffer aber auch nicht mehr verhindern. #Betze #SVMFCK
14.09.2019 14:29
3:1 Meppen durch Luka Tankulic (26.) #Betze #SVMFCK