Karl Mildenberger wurde durch seinen Kampf gegen die Box-Ikone Muhammad Ali am 10. September 1966 weltbekannt. Am Freitag, 5. Oktober 2018, ist der Boxer im Alter von 80 Jahren von uns gegangen.

Mit einem einzigen Kampf wurde Karl Mildenberger weit über die Grenzen seiner Heimat berühmt. Den Boxkampf im Frankfurter Waldstadion gegen Muhammad Ali, den übermächtigen Weltmeister aus den USA, verlor „Milde“ zwar, sein Auftreten und seine Leistung im Ring über zwölf Runden hinweg begründeten jedoch seinen bis heute nicht verblassten Ruhm.
1937 wird Karl Mildenberger in Kaiserslautern geboren. Sein Onkel Richard Mildenberger, ein bekannter Boxsportler und Trainingsleiter der Boxabteilung des 1. FC Kaiserslautern, begeistert den Jungen für das Boxen und fördert ihn. 1946 beginnt Karl mit dem Training in der Jugendstaffel. Da im gerade erst zu Ende gegangenen Zweiten Weltkrieg etwa 60 Prozent aller Gebäude in Kaiserslautern zerstört oder stark beschädigt wurden, mangelt es an Turnhallen und Trainingsmöglichkeiten. Karl Mildenberger und seine Boxkameraden trainieren daher im Sommerhalbjahr auf dem Rasen des Betzenbergs, während im Winter in den Katakomben der damals noch sehr bescheidenen Nordtribüne geübt wird.

Das Können und der Trainingsfleiß Karl Mildenbergers werden bald belohnt: Mit elf Jahren bestreitet er seinen ersten Amateurboxkampf und gelangt 1956 in die bundesdeutsche Amateurstaffel. Nach dem Gewinn der deutschen Amateurmeisterschaft im Halbschwergewicht wird Mildenberger 1958 Boxprofi. Der schlagstarke Linkshänder macht als „Rechtsausleger“ durch mehrere K.o.-Siege auf sich aufmerksam und wird bereits mit Deutschlands großer Boxlegende Max Schmeling verglichen. 1964 kann er seinen bislang größten Erfolg feiern. Durch einen Sieg über Santo Amonti wird „Milde“ Europameister im Schwergewicht. Diesen Titel kann er in den Folgejahren sechs Mal verteidigen.

Das Jahr 1966 bringt die größten Herausforderungen für den Boxmeister aus Kaiserslautern. Zunächst besiegt er Eddie Machen, der lange die Weltrangliste angeführt hat, ehe es am 10. September zur Auseinandersetzung mit dem US-amerikanischen Weltmeister Muhammad Ali. Der Kampf wird vor mehr als 30.000 Zuschauern im Frankfurter Waldstadion ausgetragen und findet weltweit Beachtung.

Fachleute aus aller Welt räumen Karl Mildenberger nicht die geringste Chance gegen den großartigen Amerikaner ein, von vielen Experten wird eine Niederlage in den ersten drei Runden vorhergesagt. Umso größer ist die Überraschung, als Karl Mildenberger seinem Gegner lange Zeit einen großen Kampf liefert und ihm als „Rechtsausleger“ vor allem in der neunten und zehnten Runde sehr zusetzt. Doch dann setzt sich Muhammad Alis einmalige Klasse durch: In der zwölften Runde bricht der Ringrichter den Kampf nach einer schweren Augenbrauenverletzung Mildenbergers ab. Der „Größte“ zollt seinem unterlegenen Gegner großen Respekt und bezeichnet ihn als „Gentleman“ und besten Gegner seit Sonny Liston. In einem späteren Interview äußert Muhammad Ali, Karl Mildenberger sei nicht der Stärkste, aber der Schönste gewesen, gegen den er je geboxt habe.

Nach dem WM-Duell mit Muhammad Ali kämpft der Kaiserslauterer noch siebenmal. Als er am 18. September 1968 gegen den Europatitel-Halter Henry Cooper verloren hatte, steigt er endgültig aus dem Ring. Fast elf Jahre hat „Milde“ als Profi geboxt und von seinen insgesamt 62 Fights sage und schreibe 53 gewonnen, drei Kämpfe enden unentschieden, sechs verliert er. Ausgerechnet eine Niederlage aber überstrahlt alle seine Kämpfe: sein bravouröser Fight gegen Muhammad Ali.

Karl Mildenberger bleibt als untadeliger Sportsmann sowie als freundlicher und bescheidener Mensch in Erinnerung.

Ähnliche Meldungen

  • Uhlsport
  • Coca-Cola
  • Lotto Rheinland Pfalz
  • RPR 1.
  • Die Rheinpfalz
  • BFD Buchholz
  • Wasgau AG
  • Krombacher

Betze News

19.10.2018 08:54
Wir wünschen unserem #FCK-Abwehrspieler Janek Sternberg alles Liebe zu seinem 26. Geburtstag - vor dem wichtigen Heimspiel morgen gibt's zum Anstoßen heute natürlich nur ein @krombacher o,0% 🍻 #Betze

Anzeige

18.10.2018 17:03
Die Schiedsrichter am Samstag auf dem #Betze beim Heimspiel des #FCK gegen den @KFC_Uerdingen: 👨‍⚖️ Lasse Koslowski 🏳️ Chris Rauschenberg 🏴 Richard Hempel #FCKKFC
18.10.2018 16:35
Alles Wichtige vor dem Heimspiel am Samstag auf dem #Betze gegen den @KFC_Uerdingen könnt ihr auch nochmal bei unserer Pressekonferenz nachhören 🎧📺 t.co/Q5xgZZ9trU
18.10.2018 12:17
Das war es von der #Pressekonferenz! Wir sehen uns hoffentlich am Samstag! #FCKKFC #Betze
18.10.2018 12:11
Der Trainer blickt optimistisch auf das Heimspiel - gemessen an den bisherigen Trainingsleistungen könnte er "für #FCKKFC locker 16 bis 17 Spieler in die Startelf nehmen". Die Qual der Wahl! #Betze #FCK
18.10.2018 12:10
Tickets bekommt ihr übrigens ganz bequem hier: t.co/2y9XanosAV // #Betze #FCKKFC
18.10.2018 12:05
MF:"Haben sehr intensiv trainiert in der Länderspielpause, auch viel Basisarbeit gemacht. Ein Schwerpunkt lag auf der Offensive, wir haben uns zuletzt viele Torchancen erspielt, aber an der Verwertung hat es noch gehapert." #FCKKFC #Betze
18.10.2018 12:03
MF:"@KFC_Uerdingen bringen eine gute Mischung auf den Platz. Wird ein schwieriges Spiel für uns, aber wir freuen uns darauf. Wollen ein gutes Ergebnis für uns erzielen." #FCKKFC #Betze
18.10.2018 12:02
Neben den Langzeitverletzten wird auch Lukas Gottwalt für #FCKKFC fehlen. Dafür wird, wie auch schon in Osnabrück, Jonas Scholz in den Kader rücken. #Betze #FCK
18.10.2018 12:01
Bisher sind 17.600 Tickets für #FCKKFC verkauft, darunter 750 Gäste aus Uerdingen. Da geht noch was, liebe #Betze-Fans!
18.10.2018 12:01
Die Protagonisten haben Platz genommen, es kann losgehen mit der #Pressekonferenz zu #FCKKFC! #LIVE auf YouTube 📺 #Betze
18.10.2018 11:40
Ab 12 Uhr #LIVE auf YouTube: Unsere #Pressekonferenz zu #FCKKFC 📺 #Betze 👉 t.co/h113azKIzN
17.10.2018 17:10
Am Samstag gastiert der @KFC_Uerdingen nach über 20 Jahren wieder zu einem Pflichtspiel beim #FCK. Damit alle Fans eine gute Anreise und einen angenehmen Aufenthalt auf dem #Betze haben, haben wir hier alle Informationen zu #FCKKFC zusammengestellt: t.co/fDhM1yELPM
17.10.2018 15:47
Beim Heimspiel gegen den @KFC_Uerdingen am Samstag haben die Besucher des Fritz-Walter-Stadions wie gewohnt die Möglichkeit, in die Historie der Roten Teufel einzutauchen. Vor Anpfiff ist das #FCK-Museum auf dem #Betze geöffnet: t.co/ijkHroIMGY
17.10.2018 14:57
Mit einer bewegenden Trauerfeier im Fritz-Walter-Stadion nahmen heute Vormittag rund 200 Trauergäste Abschied von Karl Mildenberger: t.co/H5BtO7BLa6
16.10.2018 12:56
Impressionen vom Training heute Morgen ⚽🏋️‍♂️
15.10.2018 14:39
Wer schon mal seine #FCK-Woche planen will, hier gibts die wichtigsten #Betze-Termine in der Übersicht 🗓️
13.10.2018 19:41
Einiges los auf der Tattoo Slam - davon hat sich auch Betzi überzeugt. Kommt heute noch bis 23 Uhr oder morgen auf dem #Betze vorbei und erlebt die größte Tattoo-Convention in Rheinland-Pfalz.
13.10.2018 17:43
Ein Debüt von Neuzugang Simon Gartmann, ein Comeback nach über einem Jahr Verletzungspause von Michael Clemens, aber keine Tore – die U21 des #FCK präsentierte sich gegen den FSV Jägersburg gut, musste sich aber am Ende mit einem 0:0 zufriedengeben: t.co/KppD67jCb2 #Betze
12.10.2018 16:41
Morgen tritt die U21 des #FCK in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar am heimischen Nachwuchsleistungszentrum am Fröhnerhof gegen den FSV Jägersburg an. Anpfiff der Partie ist um 14.00 Uhr: t.co/6M8i0cEqfF #Betze