Schule und Beruf

Eliteschule des Fußballs, Schulverbundsystem Kaiserslautern

Der Antrag auf „Eliteschule des Fußballs“ wurde im Frühjahr 2007 eingereicht. Nach Prüfung von Seiten des Deutschen Fußball Bundes (DFB) wurde der Schule im Oktober 2008 das Zertifikat „Eliteschule des Fußballs, Schulverbundsystem Kaiserslautern“ verliehen. So wird den verschiedenen Schultypen der weiterführenden Schulen, sowie der Abstimmung zwischen Grundschule und weiterführender Schule Rechnung getragen. Mit den neuen Strukturen wird die gezielte Forderung und Förderung in der ganzheitlichen – sowohl fußballerischen als auch schulischen – Ausbildung junger Fußballer möglich. Somit ist der Übergang vom Breitensport hin zum Leistungsport gelungen. Gerade die Unterstützung der Spieler im Aufbau- und Leistungsalter wird in der Zukunft zunehmend wichtiger, bedenkt man nur die hohe Belastung der Auswahlspieler und den somit entstehenden Versäumnissen an der Schule. Der Verein und die Schule müssen künftig noch enger zusammenarbeiten. Auch der DFB hat die Entwicklungsmöglichkeiten dieses meist noch kaum genutzten Bereichs für den Fußball erkannt. In das DFB-Stützpunkt-Konzept wie auch in den Bestimmungen der Nachwuchsleistungszentren wurde die Kooperation zwischen Schule und Verein festgeschrieben. Aber auch dem sozialen Auftrag eines eingetragen Vereines wird somit weiter Rechnung getragen. Die Ausbildung der Breite ist genauso notwendig wie die Förderung der Spitze.

Dem Schulverbundsystem Kaiserslautern gehören folgende drei Schulen an:

Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern
Im Dunkeltälchen 65
67663 Kaiserslautern
Telefon: 0631/2010-40
Fax: 0631/2010-423
EMail: hhg-kl(at)gmx.de
Homepage: www.hhg-kl.de

Kurpfalz-Realschule Kaiserslautern

Im Stadtwald
67663 Kaiserslautern
Telefon: 0631/3189-200
Fax: 0631/3189-280
EMail: kurpfalz-rs-kl(at)web.de
Homepage: http://www.krsplus-kl.de/

Integrierte Gesamtschule Bertha-von-Suttner Kaiserslautern

Im Stadtwald
67663 Kaiserslautern
Telefon: 0631/3189-100
Fax: 0631/3189-180
EMail: info(at)von-suttner-igs.de
Homepage: www.von-suttner-igs.region-kaiserslautern.de

Darüber hinaus ist auch die Berufsbildende Schule II in Kaiserslautern offizielle Partnerschule des 1. FC Kaiserslautern.

Berufsbildende Schule II 
 
Wirtschaft und Soziales
Martin-Luther-Straße 20
67657 Kaiserslautern
Telefon 0631 / 3649930
Telefax 0631 / 3649954
EMail: BBSII-KL(at)gmx.de
www.BBSII-kl.de

So kann gewährleistet werden, dass die schulische Förderung und die pädagogische Unterstützung der jungen Spieler auch in diesem Schulzweig in enger Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein gelingen kann. Neben dem Ziel, die Absolventen der BBS II mit einem Abschluss zum Studium an Hochschulen zu befähigen, steht im Rahmen der Partnerschaft auch die Unterstützung beim Finden von Lehrstellen im Fokus.

Durch die Kooperation mit den vier unterschiedlichen Schularten ermöglicht es der 1. FC Kaiserslautern seinen Nachwuchs-Talenten, im kompletten Spektrum der schulischen Bildung die bestmögliche Ausbildung zu erhalten und anschließend einen fließenden Übergang in eine Berufsausbildung zu schaffen. Trotz der hohen Anforderungen, die der Leistungsfußball mit sich bringt, achtet der FCK also sehr genau darauf, dass die jungen Roten Teufel den Spagat zwischen Fußball auf der einen Seite sowie Schule und Beruf auf der anderen Seite schaffen und die verschiedenen Zielsetzungen in Einklang miteinander gebracht werden.

Hausaufgabenbetreuung beim FCKAls ein wichtiger Baustein in diesem Zusammenhang fungiert die Hausaufgabenbetreuung, die der FCK in Zusammenarbeit mit dem Heinrich-Heine-Gymnasium für Schüler aller Schularten anbietet. Viermal die Woche treffen sich die FCK-Talente nach der Schule, um unter Anleitung von Fachlehrern aus verschiedenen Bereichen an ihren Hausaufgaben zu arbeiten oder sich gemeinsam auf wichtige Prüfungen vorzubereiten. Die jeweils 90 zusätzlichen Minuten nach dem Unterricht geben den Schülern Sicherheit und bedeuten einen wichtigen Rückhalt für die jungen Roten Teufel. So fällt es ihnen leichter, sich im Training voll reinzuhängen und am Wochenende unbeschwert alles für den Verein geben zu können, ohne dass die schulische Leistung darunter leiden muss. Zusammen mit der Unterstützung durch Lehrkräfte und Fördertrainer in Form von Stütz- und Förderunterricht bietet der FCK somit drei optimale Möglichkeiten, mit deren Hilfe die Spieler ihre schulischen Anforderungen mit denen des Leistungssports verbinden können.

Trainingsgruppen - Trainingsgelände

Die Trainingsgruppen werden von folgenden, lizenzierten Trainern trainiert:

- Markus Berndt (DFB-A-Lizenz/HHG-Koordinator und Trainer)
- Stefan Meißner (DFB-A-Lizenz/FCK-Koordinator für Schultraining und Trainer FCK-U15)
- Alexander Bugera (DFB-A-Lizenz/Trainer FCK-U17)
- Erich Berndt (DFB-A-Lizenz)
- Patrik Maaß (DFB-A-Lizenz/Pädagogoscher Leiter FCK)
- Martin Maaß (DFB-B-Lizenz/Trainer DFB-Stützpunkt)
- Herbert Schwarz (DFB-B-Lizenz)   
- Bastian Becker (DFB-A-Lizenz/Reha- und Athletiktrainer FCK-Profis)
- Michael Eppers (DFB-A-Lizenz/Trainer FCK-U15)
- Jonathan Orschiedt (DFB-A-Lizenz/Athletiktrainer FCK-U23 bis U16)
- Christian Schlarb (DFB-A-Lizenz/FCK-Koordinator Grundlagenbereich)

Die Zusammensetzung des Trainerteams zeigt die enge Verzahnung zwischen Schule, Verein aber auch DFB-Stützpunkten in diesem Projekt. Der DFB-Stützpunktrainer kann eine Vorsichtung im Bereich der 5. Klasse tätigen, die Spieler werden zu Trainingseinheiten sowie Sichtungsmaßnahmen eingeladen.

Weitere Informationen zu den Trainingsgruppen finden sich auf der Webseite des Heinrich-Heine-Gymnasiums.

Zusätzlich findet dienstags morgens (07.15 – 08.30 Uhr) eine Trainingseinheit durch den Athletik-Trainer Bastian Becker statt. Eine weitere Einheit für die Spieler des U17- und U19-Bereichs findet mittwochs nachmittags statt. Geleitet wird das Training von den entsprechenden Jahrgangstrainern des Vereins.

Sportstätten - Trainingsgelände
Die kompletten Trainingseinheiten finden auf dem Vereinsgelände der TSG Kaiserslautern statt. Das Gelände befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Schule, so dass die Schüler innerhalb von fünf Gehminuten am Sportgelände sind. Alle Klassen werden von Herrn Schwarz oder Herrn Berndt, den beiden Lehrertrainern, begleitet.

Das Gelände stellt vier Naturrasen sowie zwei Kunstrasen zur Verfügung. Die Kunstrasenplätze sowie ein Rasenplatz haben Flutlicht.  In den Wintermonaten (Dezember bis Ende Februar) besteht seit letztem Jahr die Möglichkeit in der ortsansässigen Soccer-Halle zu trainieren. Die Halle bietet mit Ihren vier Groß- und zwei Kleinfeldern (allesamt Kunstrasen) optimale Trainingsmöglichkeiten in dieser Jahreszeit.