Fanregionen

Die Fanregionen des FCK

Um die FCK-Fans regional bestmöglich zu organisieren, wurden unter der Präsidentschaft von Norbert Thines im Jahr 1989 neun FCK-Fanregionen definiert. Im Jahr 2007 wurde mit der Region „Lautre“ eine weitere Fanregion ins Leben gerufen, um die Vielzahl der Fanclubs die bis dato in der Region „Kaiserslautern/Sickinger Höhe“ gebündelt waren, noch spezifischer betreuen zu können. 2015 wurde die Region „Nahe/Hunsrück/Mosel“ um die „Eifel“ ergänzt, um auch den dort beheimateten FCK-Fans und Fanclubs gerecht zu werden.

Die Fanregionen bündeln in erster Linie die FCK-Fanclubs, fördern den Austausch dieser und werden von einem eigens von den Fanclubs gewählten Regionsvorstand betreut. Die einzelnen Vorstände, welche mindestens aus dem 1. Vorstand, einem Stellvertreter und einem Schriftführer bestehen werden alle 3 Jahre von den Fanclubs ihrer Region gewählt. Die genaue Ausgestaltung der Vorstandschaft obliegt der Fanregion und der ihr zugeordneten Fanclubs. Der Vorsitzende der Fanregion übernimmt neben der Mitarbeit im Fanbeirat regionsinterne Aufgaben, wie das Leiten und Organisieren der Regionssitzungen oder von Fanveranstaltungen. Zudem sind sie erster Ansprechpartner für alle Fans und Fanclubs der jeweiligen Region.

In den Fanregionen treffen sich die Fans und Fanclubs mindestens viermal jährlich (ausgenommen Fanregion Überregional) und tauschen sich zu aktuellen Themen und mit Vertretern des 1. FC Kaiserslautern aus, planen Fanaktivitäten in der Region oder Projekte. Alle FCK-Fans, egal ob in einem Fanclub organsiert oder nicht sind herzlich zu den Sitzungen und deren Mitgestaltung eingeladen.

Alle der mehr als 400 offiziellen FCK-Fanclubs sind nach geographischen Kriterien in eine der zehn bestehenden Fanregionen eingegliedert.

Doch nicht nur die Fanclubs identifizieren sich über „ihre“ Region. Auch unorganisierte FCK-Fans sind stolz auf ihre Region mit ihrer jeweiligen Mentalität, den Besonderheiten oder Sehenswürdigkeiten.

Regional unterteilt – am Spieltag als rot-weiße Wand vereint: Die Fans aus allen Regionen stehen vereint als 12. hinter dem 1. FC Kaiserslautern, egal ob bei Heim-oder Auswärtsspielen. Darauf ist der FCK verdammt stolz!

Fanregion Lautre

Die Fanregion Lautre ist die noch jüngste der insgesamt 10 Fanregionen des 1. FC Kaiserslautern e.V. . Im Jahr 2007 war die Region Kaiserslautern / Sickinger Höhe auf mittlerweile über 50 Fanclubs angewachsen und ein effektives Zusammenarbeiten in der Region stellte sich immer schwieriger da. Somit trennte man die Region nochmals zusätzlich in die heutige Fanregion Lautre auf.

Mittlerweile hat die Region Lautre über 30 Fanclubs bei sich beheimatet, die sich aus über 1700 Fanclubmitgliedern zusammensetzen. Man hat die Region Lautre, in der auch der überwiegende Teil der aktiven Fanszene des 1. FC Kaiserslautern e.V. aktiv mitarbeitet, als Chance angesehen, mit neuen Ideen und Aktionen auch wieder vermehrt jüngere Personen für die Arbeit in den Fanregionen zu begeistern und zu zeigen, dass ein Zusammenspiel zwischen alt und jung problemlos miteinander funktionieren kann.

Vom neuen Fankonzept, welches im Februar 2011 umgesetzt wurde, sind Teile von einem eigenen eingereichtem Konzept der Fanregion Lautre mit umgesetzt worden. Auch wurde sich in den letzten drei Jahren sehr bemüht die Mitglieder der Fanregion mit ständigen Informationsveranstaltungen und Diskussionsrunde einen Einblick und eine Mitgestaltungsmöglichkeit rund um den 1. FC Kaiserslautern e.V. zu geben. Selbstverständlich wurden auch schon Veranstaltungen zu bundesweiten fanpolitischen Themen veranstaltet.

Fanregion Kaiserslautern/Sickinger Höhe

Die FCK-Fanregion Kaiserslautern/Sickinger Höhe besteht schon seit Gründung der Fanregionen im Jahre 1989. Im Jahre 2007 wurde die Region in zwei Regionen geteilt, da weit über 50 Fanclubs in der Region eingetragen waren und somit eine konstruktive Arbeit aufgrund der Größe der Region nur noch schwer möglich war. Es bildete sich zusätzlich die Fanregion „Lautre“ zu der auch viele Fanclubs überwechselten. Zurzeit sind in der Fanregion Kaiserslautern/Sickingerhöhe noch 23 Fanclubs mit ca. 1600 Fanclub Mitgliedern angesiedelt. Der älteste Fanclub in der Region sind die „Derschdiche“ aus Krickenbach die seit Juni 1976 als Fanclub beim FCK eingetragen sind. Der jüngste Fanclub sind die „Red White Hunters“ aus Hütschenhausen-Elschbach die seit Juni 2015 der Region angehören. Diese Fanclubs werden durch Werner Bohl, der auch gleichzeitig Sprecher des FCK-Fanbeirates ist, im Fanbeirat vertreten.

 Sehr sozial eingestellt zeigt sich die Region bei Ihren vielen, durch die Fanclubs durchgeführten Aktivitäten. So wurde unter anderem die Indienhilfe von Dr. Markus Merk, die Kinderkrebsklinik Kaiserslautern, die Stiftung „alt-arm-allein“, die Behindertenschule in Pirmasens und an Multisklerose erkrankte Kinder durch Spenden unterstützt. Nicht zu vergessen sei hierbei, dass die einzelnen Fanclubs der Region selbst durch eigene Veranstaltungen soziale Einrichtungen schon unterstützt haben, darunter zum Beispiel viele Kindergärten und Schulen in der Region.

 Neben den zahlreichen Veranstaltungen der Fanclubs trifft sich die Region in regelmäßigen Abständen zu einer Regionssitzung wo über aktuelle FCK-Themen, sowie über die Arbeit in den Fanclubs, der Fanbetreuung im Allgemeinen und im Fanbeirat berichtet wird. Natürlich ist die Region mit Ihren Fanclubs auch bei allen Heim- und vielen Auswärtsspielen anzutreffen. Gemeinsame Fahrten zu den Auswärtsspielen stehen hierbei im Vordergrund.

Höhepunkte seit Bestehen der Region waren sicherlich die Ausrichtung der Fanspiele in Queidersbach, Krickenbach und im Jahre 2015 in Schopp sowie die Ausrichtung der Aktionen „FCK-Hautnah - Spieler in den Regionen“. Vielen ist sicherlich auch das Fußball-Freundschaftsspiel gegen die Traditionsmannschaft des FCK in Hochspeyer in Erinnerung geblieben, sowie das Regionsfest im Stadtpark in Kaiserslautern mit drei Bands, welche Musik aus verschiedenen Richtungen dargeboten hat.

Ein Regionsfest findet auch heute noch statt, wenn auch im kleineren Rahmen als zu früheren Zeiten in Kaiserslautern. Dabei treffen sich die Fanclubs um in geselliger Runde miteinander zu feiern, wobei das Thema FCK natürlich immer im Vordergrund steht.

Auch wenn es beim FCK einmal sportlich nicht so läuft, so ist gewiss, dass die Region jederzeit hinter der Mannschaft steht. Der Slogan der Region heißt “rot weiß rot ein Leben lang“. Diesem wird die Region weiterhin verfolgen und treu bleiben.

Daten und Fakten der Fanregion Kaiserslautern/Sickinger Höhe

Vorsitzender: Werner Bohl aus Krickenbach
Stellvertreter: Martina Schmalenberger aus Horbach
Kassierer: Andrea Jung aus Schopp
Schriftführer: Regina Bohl aus Krickenbach
Kassenprüfer: Lutz Braunschweig aus Sambach und Hennes Kusop aus Horbach
Beisitzer: Hans Peter Flick aus Kaiserslautern, Carsten Ratka aus Steinwenden und Uwe Holzhauser aus Hütschenhausen

Kontakt:
Die Kontaktdaten des Ansprechpartners in Eurer Fanregion findet Ihr hier.

Fanclubs in der Region: Die Fanclubs der Region sind in der Liste der FCK-Fanclubs hier auf der Homepage zu finden.

Fanregion Rheinhessen/Pfalz

Die Fanregion Rheinhessen / Pfalz besteht seit 1989, der Gründung des Fanbeirates unter dem Präsidenten Norbert Thines.

Zurzeit gibt es 38 Fanclubs in der Region. Zum Gründungstermin gab es nur wenige Clubs in Rheinhessen, so dass man noch Fanclubs aus den Randgebieten der Pfalz hinzunahm. Inzwischen sind viele „Pfälzer“ zu ihrer angestammten Region zurückgekehrt. Ca. 2000 Mitglieder zählt die Region aktuell.

Die Aktivitäten der Fans sind vielfältig. Sie gehen über Beteiligungenan Dorffesten, Umzügen, Sommerfesten, Jubiläen, Benefizveranstaltungen, Auswärtsfahrten, auch mehrtägig und vieles mehr hinaus. Unvergessen ist das Fanspiel 2001 in Gau-Odernheim mit fast 4000 Besuchern. 2013 durfte die Region zum zweiten Mal das Fanspiel austragen. Auch in Eppelsheim war es wieder eine gelungene Veranstaltung. Desweiteren bleiben Spiele der Traditionsmannschaft zugunsten Kranker oder die Saisonabschlußfeier mit der gesamten Profimannschaft unseres FCK, damals noch unter Norbert Thines, der zusammen mit Dieter Buchholz und Walter Zuber Ehrenmitglied der Region ist, in bester Erinnerung. Veranstaltungen mit 600-700 Besuchern in der Stadthalle Alzey zählen ebenfalls zu den Höhepunkten der Region. Höhepunkte, über die man heute noch spricht. Hierbei ist zu bemerken, dass generell egal wie die sportliche Lage des FCK war, Veranstaltungen mit Spielern und Offiziellen immer sehr gut besucht waren. Auch die soziale Ausrichtung der Region ist unverkennbar. So wurden seit 2001 über 24.000 € an soziale Einrichtungen gespendet.

Alle acht bis zehn Wochen findet die Regionssitzung statt. Hier werden alle anfallenden Themen besprochen. In den ersten 15 Jahren fanden diese Sitzungen an unterschiedlichen Orten statt. Seit 2004 trifft man sich im Gasthaus Knittel in Dittelsheim-Heßloch. Hier finden auch die Weihnachts- und Jahresfeiern statt. Zum Regions-Sommerfest traf man sich die letzten Jahre in Gau-Odernheim und Eppelsheim.

Aktueller Vorstand:
Sabine Fröder und Mario Becker
Fanbeirat: Mario Becker
Schriftführer: Jochen Merker
Kassiererin: Tanja Kerz
Jugendvertreter: Nils Hofmann
Ehrenvorstand: Klaus Becker
Ehrenvorstand: Wolfgang Werz

Fanregion Ludwigshafen/Neustadt/Bergstraße

Die Fanregion Ludwigshafen/Neustadt/Bergstraße ist seit Gründung des Fanbeirates und der Fanregionen im Jahre 1990 aktiv. Unsere Region ist geprägt von vielen frühzeitig gegründeten Fanclubs. So haben wir sechs Fanclubs die schon älter als 30 Jahre sind und noch aktiv am Regionsleben teilnehmen. Insgesamt besteht die Fanregion aus aktuell 49 Fanclubs, in denen ca. 1500 Mitglieder angemeldet sind.

Flächenmäßig ist die Region hinter der Region Überregional die Zweitgrößte. Seit Bestehen der Region werden regelmäßig Fantreffs, Grillfeste, Jahresabschlussfeiern, Fußballturniere, Autogrammstunden ,gemeinsame Auswärtsfahrten und Regionstreffen veranstaltet. Im Jahr 2010 fand das traditionelle Fanspiel in unserer Region statt. Durch den großen Einzugsbereich der Region und den Städten Ludwigshafen und Neustadt, pilgert ständig eine gewaltige Masse auf den Betze zu den FCK Spielen.

Weiter werden viele soziale Aktionen in der Region durchgeführt. So konnte man einige Spenden für soziale Einrichtungen sammeln. Natürlich arbeitet die Region ständig an der eigenen Weiterentwicklung.

Daten und Fakten der Region LU/NW/Bergstraße
Vorsitzender: Georg Roth
Stellvertreter: Brunhilde Wagner und Ralf Diemer
Kassenwart: Helmut Leim
Schriftführer: Markus Wiesnet
Fanclubs: 49
Mitglieder: ca. 1500
Gründung der Region: 1990

Fanregion Nahe/Hunsrück/Mosel/Eifel

Die Fanregion Nahe/ Hunsrück/ Mosel beheimatet 2427 Mitgliedern, die in 44 Fanclubs organisiert sind.
Der älteste Fanclub der Fanregion ist der Fanclub Soonwald 77, der 1977 gegründet wurde. Mit 233 Mitgliedern sind die FCK-Freunde Reidenbachtal der größte Fanzusammenschluss der Region Nahe/ Hunsrück/ Mosel.

Jährliche wird im September ein Regionsfest organisiert, das durch die Fanclubs der Region gestaltet wird.
Mit dem Erlös des Festes richtet die Region seit über zehn Jahren einen Neujahrsempfang mit Geschenken sowie ein Grillfest im Sommer für die Diakonie Rollstuhlfahrer Bad Kreuznach aus. Diese Rollstuhlfahrer konnten auch schon zu Heimspielen mitgenommen werden.

2015 wurde die Fanregion Nahe/Hunsrück/Mosel um das Gebiet der Eifel erweitert, um auch den dort beheimateten FCK-Fans und Fanclubs gerecht zu werden.Die Region Nahe/Hunsrück/Mosel /Eifel stellt die flächenmäßig größte Fanregion dar.


Daten und Fakten der Fanregion Nahe/ Hunsrück/ Mosel / Eifel:

Vorsitzender: Rüdiger Petersen

Fanclubs: 44
Mitglieder: 2427


Kontakt:

Rüdiger Petersen
E-Mail: ruediger-petersen@remove-this.gmx.de

Fanregion Kusel

Die Fanregion Kusel besteht seit 1989. Zurzeit sind in der Region 25 Fanclubs aktiv, darunter sogar ein Fanclub „Der Lebenshilfe Kusel e.V.“,  welcher nur aus behinderten Mitgliedern besteht.

Im Juni 1993 richtete die Fanregion Kusel das erste internationale FCK Fanfest aus. Unter dem Motto „FCK Fans für Europa“ trafen sich FCK Fans aus Deutschland und ganz Europa auf der Burg Lichtenberg. Neben einem großen Zeltlager wurde in diesem Rahmen auch das erste Fanspiel mit anschließender Autogrammstunde veranstaltet.

Am 13. Juni 2008 fand in Pfeffelbach zum zweiten Mal das alljährliche Fanspiel statt, welches ebenfalls ein großer Erfolg war.


Desweiteren organsiert die Region jedes Jahr:

-      ein Sommerfest
-      1-2 Fahrten zu Auswärtsspielen
-      Fahrten mit Behinderten zu Heimspielen
-      Schnupperfahrten für Kinder mit der Teufelbande zu Heimspielen, usw.

Früher fanden auch  noch regelmäßig Fanclubturniere statt. Diese gibt es zurzeit aufgrund mangelnder Nachfrage leider nicht mehr. Die Teilnahme am Umzug der Kuseler Herbstmesse ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Aktivtäten unserer Fanregion. Aber auch sozial ist die Fanregion Kusel sehr engagiert. Wir unterstützen z.B.  den „FCK Fanclub von der Lebenshilfe Kusel“ mit Fahrten zu Heimspielen. Desweiteren unterstützen wir den Verein „Kinder von Polessje“ - eine Zukunft nach Tschernobyl e.V. aus Herschweiler-Pettersheim, welcher Kinder aus der Region um Tschernobyl Hilfe bietet und versucht ihnen das Leben im verstrahlten Gebiet etwas zu erleichtern.  Hier sind wir seit 1994 engagiert. Der Verein lädt jedes Jahr Kinder aus Polessje in Weißrußland nach Herschweiler-Pettersheim ein.

In diesem Rahmen fahren wir mit den Kindern immer einen Tag auf den Betzenberg, anschließend lädt ein Fanclub aus der Fanregion die Gruppe zum Grillen ein. An einem Juniwochenende 1994 fand unter der Leitung des damaligen Fanregions - Vorsitzenden, Robert Drumm, eine Spendenaktion in der Fanregion Kusel statt, bei der ausser Sachspenden auch ein Geldbetrag in Höhe von 10.000 D-Mark zusammen kam. Diese wurden dann anschließend auf der Burg Lichtenberg an den Verein „Kinder von Polessje- eine Zukunft nach Tschernobyl“, für Ihren ersten großen Hilfstransport, übergeben. Ein zweiter Hilfstransport unter Schirmherrschaft des 1.FC Kaiserslautern fand 1997 unter der Leitung von Norbert Thines, Otto Roth und Jürgen Krauß, die die Lebensmittel und Sachspenden austeilten, statt.

Wir hatten in der Vergangenheit auch viele Aktionen, die vom ehemaligen FCK Präsidenten Norbert Thines unterstützt wurden, wie zum Beispiel ein Spiel der FCK A-Jugend gegen eine Fanclubauswahl, bei dem 3.000 D-Mark für ein Krankenhaus in Tarnova (Rumänien) gesammelt werden konnten. Von 1994 – Sommer 2012 führte Jürgen Krauß die Fanregion Kusel mit viel Engagement,  Leidenschaft und hat einen großen Anteil an den Erfolgen, die sich die Region im sozialen Bereich auf ihre Fahnen schreiben kann.


Die Fanclubs der Fanregion Kusel

Daten und Fakten:
Gründung: 1990
Fanclubs: 25
Mitglieder: Ca. 1200

1. Vorsitzender: Jochen Molter (FCK-Fanclub Crazy Devils 2010 Altenkirchen e.V.)
Stellvertreter: Sven Wieczorek (FCK-Fanclub Trafo Nanzdietschweiler)
Jugendvertreter: Sven Wieczorek (FCK-Fanclub Trafo Nanzdietschweiler)
Kassenwart: Stefanie Albert (FCK-Fanclub Wahnwegen)
Schriftführer: Timo Braun (FCK-Fanclub Burgteufel Thallichtenberg)
Beisitzer: Jürgen Krauß (FCK-Fanclub Westrich Teufel Krottelbach e.V.)

Fanregion Saarland/Luxemburg

Fanregion Saarland/Luxemburg

Die Fanregion besteht zurzeit aus 28 offiziellen FCK-Fanclubs die sich über die ganze Region verteilen. Der älteste Fanclub unserer Region wurde dieses Jahr 27 Jahre alt unser jüngster Fanclub wurde im November 2011 gegründet. In den Fanclubs sind rund 850 Fans organisiert. Vier bis sechs Mal im Jahr finden Regionssitzungen statt. Neben dem Fanbeauftragten versuchen wir auch immer jemand aus dem Kreis der FCK-Familie zu diesen Veranstaltungen einzuladen. Dies können neben Funktionären auch Sponsoren Vertreter sein. Zu den Sitzungen sind natürlich alle FCK-Fans herzlich eingeladen. Informationen zu den Sitzungen erhaltet ihr auf unserer Homepage oder der des FCK. Natürlich sind wir auch über Facebook oder wer-kennt-wen zu finden. Einige Fanclubs organisieren regelmäßig Busse zu den Heim- oder Auswärtsspielen, bei der jeder Fan natürlich mitfahren kann um unseren FCK zu unterstützen.
In der Region findet zudem regelmäßig wie unser Sommerfest, sowie „FCK-Hautnah“ statt.

Den Vorstand der Region Saarland/Luxemburg bilden zurzeit:
Michael Löwe (1. Vorsitzender)
Björn Jochum (1. Stellvertreter)   
Franz Schmitt (2. Stellvertreter)

Wenn ihr also Interesse habt in der Region oder in einem Fanclub euch zu engagieren oder einfach mal bei einer Sitzung mit dabei sein wollt schreibt oder sprecht uns doch einfach an.

Kontaktdaten:
fck.fanregion-saar-lux@remove-this.web.de                    
Tele.: 0151 - 11566427
http://www.fanregion-saar-lux.co.de/

Fanregion Südpfalz

Die Region Südpfalz ist die FCK-Fanregion, die die höchste Fanclub-Mitgliederzahl aufweisen kann – 3783 Mitglieder verteilen sich auf die 38 Fanclubs, die in der Fanregion Südpfalz beheimatet sind. Ältester Fanclub ist der 1972 gegründete Fanzusammenschluss 72 Herxheim, der FCK-Freundeskreis 1991 e.V. Sondernheim stellt mit 450 Mitgliedern die meisten Fans.

Im Jahr 2012 trug die Region Südpfalz das traditionelle Fanspiel in Weingarten aus. Zudem richtet sie alljährlich eine Jahresabschlussfeier aus, auch ein Sommerfest wird jedes Jahr von den Mitgliedern auf die Beine gestellt. Der Erlös dieser Festivitäten kommt ausschließlich sozial schwächeren und benachteiligten Personen aus der Region  sowie gemeinnützigen Organisationen zugute, beispielsweise auch der Lebenshilfe. Unter anderem werden hierbei auch Typisierungsaktionen organisiert, die für die Erkennung und Speicherung bestimmter Merkmale zur Aufnahme in eine Spenderdatenbank, zum Beispiel bei Stammzelltransplantationen, unabdingbar sind.


Daten und Fakten der Fanregion:

Vorsitzender: Alfred Wünstel


Fanclubs: 38
Mitglieder: 3783

Kontakt:

Alfred Wünstel
E-Mail: alfred.wuenstel@remove-this.gmx.de

Fanregion Südwestpfalz

Die Fanregion Südwestpfalz wurde im Jahr 1989 gegründet und erfreut sich auch nach 23 Jahren ihres Bestehens einer noch stetig wachsenden Beliebtheit in den Landkreisen um Pirmasens und Zweibrücken, wie die stolze Zahl von zurzeit 25 Fanclubs mit insgesamt ca. 1.800 Mitgliedern zeigt.
 
Das Hauptaugenmerk der Fanarbeit in der Region Südwestpfalz liegt neben den Besuchen von Heim- und Auswärtsspielen der Roten Teufel auf dem geselligen Miteinander und dem ausgeprägten sozialen Engagement für sozial schwächere und benachteiligte Menschen in unserer Region. Neben den regelmäßig stattfindenden Regionstreffen veranstalten wir jedes Jahr eine Weihnachtsfeier und ein Sommerfest, bei denen auch immer fleißig Geld gespendet wird, welches wir dann sozialen Zwecken und Einrichtungen zukommen lassen.
 
Absolutes Highlight in unserer Fanregion war das FCK-Fanspiel 2009, bei dem wir als Ausrichter 2.500 Zuschauer auf dem Schulsportplatz in Dahn begrüßen konnten. Ebenso zählen die zahlreichen Autogrammstunden und Besuche von FCK-Spielern und Verantwortlichen zu den Höhepunkten im Jahreskalender, die den FCK-Fans in unserer Fanregion noch lange in Erinnerung bleiben werden.
 
1. Regionsvorsitzender: Lothar Burkhard
Kontakt: fcklot@remove-this.t-online.de 
Stellvertretender Regionsvorsitzender: Daniel Nikolaus
Schriftführer: Julia Kühner und Carsten Trauth
Kassenwart: Jürgen Trauth
Kassenprüfer: Peter Weber und Stefan Fuchs
Beisitzer: Johan Somers und Daniel Stephan

Fanregion Überregional

Im Jahre 1989 wurde der Fanbeirat des FCK gegründet. Ideegeber waren damals Norbert Thines und Klaus Fuchs .Sie luden Fanclubvertreter in die damalige Stadiongaststätte ein und besprachen die Idee einen Fanbeirat mit verschiedenen Fanregionen zu gründen.

Otto Roth war damals einer der Ersten, der in dieses Gremium gewählt wurde.  Damals gab es  insgesamt 74 eingetragene  Fanclubs  beim FCK. Erst betreute er die Fanclubs in der Region Kaiserslautern. Da immer mehr Fanclubs gegründet wurden, bildete man 9, später dann 10 Fanregionen. Dabei wurden in die Fanregion Überregional alle Fanclubs, die geographisch weiter als 200 km entfernt waren integriert. Schnell wuchs die Region auf 82 Fanclubs weltweit an.
In den Neunzigern  organisierte  Otto Roth Fanreisen nach Istanbul ( Besuch bei Stefan Kuntz ) und nach China ( Besuch bei Ratinho) . Auch wurde durch ihn der erste Sonderzug zum Spiel bei 1860 München mit 1000 FCK Fans ermöglicht. Diese Fahrt endete in München Riem mit einer riesen Party bei unseren Freunden von 1860.

Auch die sozialen Aspekte wurden unter Otto groß geschrieben, so organisierte man Hilfstransporte nach Bulgarien, Kroatien und Weißrussland. In Bulgarien gründete sich damals sogar ein FCK-Fanclub, der bis heute noch aktiv ist.
Natürlich veranstalten die einzelnen Fanclubs  der Region auch ihre Grillfeste, Weihnachtsfeiern, Schlachtfeste und Fanclubjubiläen. Auch Autogrammstunden wurden überregional schon organisiert. Im Vordergrund stehen natürlich die Besuche der Heim und Auswärtsspiele unseres FCK. Vor allen bei den Auswärtsspielen sind immer Vertreter unserer Fanclubs anzutreffen.

Einmal pro Jahr, meistens  vorm letzten Heimspiel einer Saison findet die Jahresversammlung unserer Region statt. Auf der Versammlung vom 16.09.2012 wurde Otto Roth für seine 23.jährige Arbeit im Fanbeirat geehrt. Da er nicht wieder kandidierte wurde eine neue Regionsführung gewählt.

Daten und Fakten der Region:
Fanbeirat und 1. Regionsvorsitzender: Guido Marklofsky (seit 16.09.2012)
1. Stellvertreter: Erich Nemeth (seit 16.09.2012)