News Details

Manfred Paula wird neuer sportlicher Leiter des NLZ

Der 1. FC Kaiserslautern hat einen Nachfolger von Konrad Fünfstück auf der Position des sportlichen Leiters seines Nachwuchsleistungszentrums gefunden. Zum 15. Februar 2016 wird Manfred Paula das Amt übernehmen. Der 51-Jährige Inhaber der Fußballlehrer-Lizenz war bis 30. Juni 2015 NLZ-Leiter des Bundesligisten FC Augsburg.

Manfred Paula bringt vielfältige Erfahrungen in seine neue Aufgabe mit ein. Von 2011 bis 2015 war der Fußballehrer für den Bundesligisten FC Augsburg tätig, verantwortete als Nachwuchs-Leiter unter anderem den dortigen Ausbau des neuen Nachwuchsleistungszentrums, das im Sommer 2014 eröffnet wurde. Zuvor arbeitete der Familienvater als Trainer und Manager beim TSV Aindling, dem SSV Ulm 1846 und dem FC Ingolstadt 04. Gemeinsam mit Marcel Schmitt und Dirk Walter, den organisatorischen Leitern des Nachwuchsleistungszentrums, wird Manfred Paula künftig für die Nachwuchsarbeit bei den Roten Teufeln verantwortlich sein und den sportlichen Bereich weiterentwickeln.

„Wir sind froh, mit Manfred Paula den passenden Mann für eine sehr wichtige Position gefunden zu haben. Er hat uns sowohl fachlich als auch menschlich überzeugt. Wir streben auf dieser Position Nachhaltigkeit und Kontinuität an. Manfred Paula bringt durch seine langjährige Tätigkeit im Fußballgeschäft die nötige Erfahrung in der Jugendarbeit ebenso mit wie die richtige Mentalität für den FCK. Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm die ohnehin schon gute Qualität an unserem Nachwuchsleistungszentrum noch weiter erhöhen können“, kommentiert der FCK-Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz die Neuverpflichtung.

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Ich war im Laufe meiner unterschiedlichen Tätigkeiten bei verschiedenen Vereinen, aber für den FCK als einer der großen Traditionsvereine des Landes arbeiten zu können, ist auch für mich etwas ganz Besonderes. Ich möchte im Rahmen meiner Arbeit die traditionellen Werte des Vereins mit den modernen Themen der Nachwuchsarbeit verknüpfen und das NLZ durch die gezielte Weiterentwicklung im sportlichen Bereich mit aller Kraft nach vorne bringen“, freut sich Manfred Paula auf seine künftige Aufgabe bei den Roten Teufeln.