News Details

FCK und Markus Schupp beenden Arbeitsverhältnis

Der 1. FC Kaiserslautern und Markus Schupp haben ihr Arbeitsverhältnis nach einem Schlichtungstermin beim Deutschen Fußball-Bund am Donnerstag, 5. November 2015, beendet. Schupp ist somit nicht mehr als Sportdirektor der Roten Teufel tätig.

Markus Schupp hatte das Amt beim 1. FC Kaiserslautern im Mai 2014 übernommen, in den vergangenen Monaten hatten sich jedoch unterschiedliche Auffassungen über die Zusammenarbeit herauskristallisiert.

„Bis auf weiteres sind im Bereich der sportlichen Leitung keine Umstrukturierungen geplant. Unser Cheftrainer Konrad Fünfstück, unser Leiter Scouting & Spielanalyse Boris Notzon und ich werden uns die Aufgaben des Sportdirektors zunächst teilen“, berichtet der FCK-Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz über die kurzfristigen Konsequenzen.