News Details

Back to Betze!

Am Dienstag, 5. Januar 2016, starteten die FCK-Profis auf dem Betzenberg in die Wintervorbereitung. Unter den Augen vieler anwesender Fans absolvierten die Roten Teufel am Vormittag eine knapp 60-minütige Einheit zur Aktivierung, am Nachmittag geht es dann zum kräftezehrenden Laktattest.

Um 10.30 Uhr versammelte FCK-Cheftrainer Konrad Fünfstück seine Mannen im Fritz-Walter-Stadion. Nach einer kurzen „Neujahrsansprache“ ging es raus auf den Trainingsplatz, an dem schon zahlreiche Fans und einige Medienvertreter gespannt die Rückkehr der Roten Teufel nach der Winterpause erwarteten. Der Fokus lag dabei natürlich auf Jon Dadi Bödvarsson, der als Neuzugang erstmalig im FCK-Dress im Mannschaftstraining dabei war.

Insgesamt waren bei der ersten Trainingseinheit des Jahres 2016 25 Spieler dabei, darunter zwei Torhüter. Verzichten mussten das Trainerteam und die Fans auf Daniel Halfar (individuelles Training) sowie Marius Müller und Erik Wekesser (beide krank). Damit die müden Knochen munter werden, standen nach dem Warmlaufen reihenweise Koordinationsübungen mit FCK-Athletiktrainer Bastian Becker auf dem Programm. Anschließend standen unter der Aufsicht des FCK-Cheftrainers Übungen mit dem Ball an. 

Bevor es nach dem Training in der Kälte unter die warme Dusche ging, stellten die anwesenden Medienvertreter natürlich noch ihre Fragen an die FCK-Akteure. Im Mittelpunkt stand auch hier neben FCK-Chefcoach Konni Fünfstück der Neuzugang Jon Dadi Bödvarsson. Im Gespräch mit den Medienvertretern gab der FCK-Cheftrainer die Marschroute für die ausstehenden 15 Partien vor: „Für uns gilt es jetzt, uns hart und akribisch auf die Rückrunde vorzubereiten. Das Wichtigste für die Fans ist, dass wir auf dem Platz ehrliche Arbeit abliefern. Wir werden die Ziele, die wir uns für die verbleibenden Spiele gesetzt haben, Schritt für Schritt angehen.“

Am Nachmittag geht es direkt weiter: Beim Laktattest wird die Fitness der FCK-Kicker geprüft. Die nächste öffentliche Trainingseinheit findet am Mittwoch, 6. Januar 2015 um 10.30 Uhr statt, ehe es am Donnerstag zur ersten kleinen Bewährungsprobe zum AL-KO Cup präsentiert von Ehrmann in Ulm/Neu-Ulm geht.